Apple gibt macOS Catalina zum Download frei

Jetzt Updates prüfen

27 Kommentare zu Apple gibt macOS Catalina zum Download frei

Ab sofort kann auch macOS Catalina heruntergeladen werden. Das Update wird verteilt und steht über die Softwareaktualisierung direkt am Mac zum Download bereit. Das Update ist rund 8 GB groß.

macOS Catalina gibt dir noch mehr Gründe, deinen Mac zu lieben. Erlebe Musik, TV und Podcasts in drei neuen Mac Apps. Nutze deine Lieblingsapps für das iPad jetzt auch auf dem Mac. Gib deinem Arbeitsbereich und deiner Kreativität mehr Raum mit dem iPad und dem Apple Pencil. Und entdecke intelligente neue Features in den Apps, die du täglich nutzt. Jetzt kommst du bei allem, was du machst, noch viel weiter.

Neu in macOS Catalina

  • Apple Arcade: Jetzt auch auf dem Mac verfügbar.
  • Apple Music: Neue App bietet Zugriff auf 50 Millionen Songs.
  • Apple TV: Hier findet man Filme und Serien und demnächst Apple TV+.
  • Podcasts: Unterhaltung, Comedy, Nach­richten und Sport ist jetzt mit Apple Podcasts auf dem Mac erhältlich.
  • Sidecar: Mit Sidecar kann man sein iPad als zweiten Bildschirm für den Mac verwenden. Ebenso wird der Apple Pencil unterstützt. Ihr könnt also auf dem iPad zeichnen und alles am Mac ansehen.
  • Fotos: Fotos hat einen neuen, dynamischen Look, der deinen Fotos und Rückblicken den richtigen Rahmen gibt.
  • Notizen: Eine neue Galerieansicht und eine leistungs­stärkere Suche vereinfachen das Nutzungserlebnis.
  • Erinnerungen: Die Erinne­rungen-App wurde komplett über­arbeitet.
  • Safari: Jetzt mit aktualisierter Startseite & Siri-Vorschläge.
  • Mail: Mail in macOS Catalina erlaubt jetzt das Blockieren von E-Mails von festgelegten Absendern, das Stummschalten von besonders aktiven Threads und das Abmelden von kommerziellen Mailinglisten.

  • Bildschirm­zeit: Jetzt auch für macOS verfügbar.
  • Kommunikationslimits: Mit Kommunikations­limits legst du fest, mit wem deine Kinder über den Tag und während der bildschirmfreien Zeit kommunizieren dürfen. (kommt später)
  • Wo ist?: Die neue „Wo ist?“ App kombiniert „Mein iPhone suchen“ und „Freunde suchen“ in einer einfach zu benutzenden App für Mac, iPad und iPhone. Mit „Wo ist?“ kannst du einen verlorenen Mac finden – auch wenn er offline oder im Ruhezustand ist.

macOS Catalina: Diese Macs werden unterstützt

  • MacBook 2015 und neuer
  • MacBook Air 2012 und neuer
  • MacBook Pro 2012 und neuer
  • Mac mini 2012 und neuer
  • iMac 2012 und neuer
  • iMac Pro 2017 und neuer
  • Mac Pro 2013 und neuer

Kommentare 27 Antworten

  1. Catalina ging bei mir zuletzt etwas unter. Gibt es hier durch Erkenntnisse der Beta-Phasen, Golden Master etc. Erfahrungen zu schweren Fehlern bei gewöhnlicher Verwendung? Bei iOS habe ich aufgrund der vielen Berichte bewusst auf die Version 13.1 gewartet, bis ich das Update durchgeführt habe. Mir ist bisher nichts dergleichen bekannt.

    1. Du solltest Dich vielleicht vorher erkundigen, ob deine Programme alle noch oder schon unter dem neuen macOS laufen.
      Hab gelesen, dass es so einige Programme gibt, die nicht fehlerfrei unter Catalina ausgeführt werden.

  2. Tja. Keine neuen OS mehr für mein MBP Mid2010. 😭😬😉
    10.13 wird mich jetzt die nächsten neun Jahre begleiten. Mal schauen, ob Apple bis dahin wieder so gute MBP herstellt.

  3. Die Beta soll ja eine Katastrophe gewesen sein. Ein Kollege hatte sie installiert und dann einen Tag gebraucht, wieder downzugraden, weil Catalina wohl so viele Fehler hatte. Hat sich das gebessert? Hätte ja durchaus Lust auf das neue OS, aber ich warte lieber noch ein paar Wochen.

  4. Die Bedenken von Hurgl teile ich. Wobei die neuen Features sehr verlockend sind. Meine installierten Programme sind alle für das Update bereit. Ich warte mal bis morgen die ersten Berichte online sind.

  5. Ich sehe irgendwie noch keinen Bedarf das Upgrade durchzuführen. Im Gegenteil, hab gehört dass 1Passwort nicht supported wird und ich aufs Abo Modell umsteigen müsste – stimmt das?

    1. Habe mein MBP upgedatet, vor der Installation die ca. 8Gb Catalina Installationsapp auf Festplatte gesichert auf meinen Mac mini (Late 2012) in den Programm Ordner kopiert und die Installation gestartet, perfekt läuft ohne Probleme 👌😀

  6. … iMac 27“, ultimo 2014
    … was soll ich sagen … er läuft !
    Installation hat ca. 1,5 Std. gedauert, braucht ewig für die Konfiguration, aber bis jetzt keine Probleme …
    Musik und Fotos etwas gewöhnungsbedürftig, sonst, soweit getestet, alles wie erwartet …

  7. Auf zwei Mac mini und einem iMac heute das Update eingespielt. Bisher problemlos – auch mit Adobe Software (Photoshop, Dreamweaver, Acrobat) da dies ja Bedenken bei jemandem verursacht hat.

  8. Installation verlief gut. Allerdings hatte ich Probleme mit der Cloud. Schlüsselbund lies sich nicht einschalten. Ich sollte immer wieder die Sicherheitseinstellungen optimieren. Das hat mittlerweile geklappt, aber nun ist der Schlüsselbund auf iPhone und iPad ausgeschaltet und lässt sich nicht mehr aktivieren. Dadurch kann ich die Home App nicht nutzen.

  9. Bei mir ist der Download auf meinem MacBook Pro Mid 2012 mehrfach fehlgeschlagen. Die 8GB wurden dreimal runtergeladen und im letzten Schritt, also auch bei der Konfiguration, hat sich der Mac keinen Schritt mehr gerührt. Er lief jetzt die ganze Nacht und erst ein Neustart duch langes Drücken des Startknopf hat geholfen.

    1. Hatte ich auch das Problem, blieb im letzten Schritt „Ihr Mac wird konfiguriert“ hängen und lief so die Nacht durch. iMac 27“ Late 2015. Beim zweiten Start kam der Desktop, eingefroren. Beim dritten Start war Bluetooth nicht verfügbar. Is schlecht wenn man BT Keyboard und Magic Mouse 2 hat. Beim vierten Start (alte MS (ja ehrlich) USB Maus und Keyboard mit Kabel lief der Bootvorgang durch und die Kiste war tatsächlich bedienbar. Nach dem vierten Start lies sich Bluetooth wieder, bzw. endlich aktivieren und die Magic Mouse 2 funzte wieder. Nicht so die Tastatur. Die hängt immer noch am Kabel, wird nicht mehr erkannt. Na ja…. wenn man den Windows-Dreck jahrelang gewohnt war, bootet man lieber 5 x und ist froh wenn es keinen Upgrade-Totalschaden gibt.

  10. Immer das gleiche, man wird zu einem kostenlosen Softwaretester. Ein sogenanntes Bananenprodukt, es reift beim Kunden. Ich finde sowas scheiße. (Ich weiß, dass ist nicht Apple spezifisch)

  11. MacBook Pro (Retina 13 Zoll, Anfang 2015)

    Installation verlief problemlos.

    Catalina läuft subjektiv empfunden langsamer.

    Wer mit dem Update warten kann, sollte es tun.

  12. MacBook Pro 13“ 2017
    Update läuft beim 1. Mal durch.
    Rechner fühlt sich Fahren mit angezogener Handbremse an, über die Office365 Cloud ist es so langsam, dass sinnvolles Arbeiten nicht drin ist, hoffentlich wird das noch besser …

  13. Finger weg!:
    Macbook 12‘ 2016 – mehrere Programme funktionieren nicht mehr. Apple`s Mail wird „unerwartet beendet“. Restore aus time machine bricht wegen fehlender Dateien ab. Wiederherstellung mit Unterstützung durch Apple support hat mich einen Nachmittag gekostet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de