Apple Music Lossless Audio: HomePod & HomePod mini werden per Update kompatibel gemacht

Weitere Details sind bekannt

Nachdem Apple die neue Lossless Audio für Apple Music angekündigt hat, war die Enttäuschung groß, denn sowohl die AirPods, AirPods Pro und AirPods Max unterstützen Lossless nicht, da Bluetooth die höhere Samplerate einfach nicht wiedergeben kann.

Im neuen Support-Dokument #HT212183 liefert Apple weitere Details über Lossless Audio. Unter anderem wird der HomePod und der HomePod mini mit einem zukünftigen Update mit Lossless Audio funktionieren. Des Weiteren geht Apple darauf ein, was benötigt wird, um Lossless Audio genießen zu können.


Was ihr über Lossless in Apple Music wissen müsst

  • Das Streamen von Lossless Audio über ein Mobilfunk- oder Wi-Fi-Netzwerk verbraucht deutlich mehr Daten. Und das Laden von verlustfreiem Audio verbraucht deutlich mehr Speicherplatz. Höhere Auflösungen verbrauchen mehr Daten als niedrigere Auflösungen.
  • AirPods, AirPods Pro, AirPods Max und kabellose Kopfhörer von Beats verwenden den Apple AAC Bluetooth Codec, um eine hervorragende Audioqualität zu gewährleisten. Bluetooth-Verbindungen sind jedoch nicht Lossless.
  • Um eine Lossless Version von Musik zu erhalten, die ihr bereits von Apple Music heruntergeladen habt, löscht die Musik einfach und ladet sie erneut aus dem Apple Music-Katalog herunter.

Kann ich Lossless Audio mit dem Apple Lightning-auf-3,5-mm-Kopfhöreranschluss-Adapter anhören?

  • Ja. Der Lightning-auf-3,5-mm-Kopfhöreranschluss-Adapter ist für die Übertragung von Audio über den Lightning-Anschluss des iPhone konzipiert. Er enthält einen Digital-Analog-Wandler, der Lossless Audio mit bis zu 24 Bit/48 kHz unterstützt.

Kann ich mit dem AirPods Max Lightning-auf-3,5-mm-Audiokabel verlustfreies Audio hören?

  • Das Lightning-auf-3,5-mm-Audiokabel wurde entwickelt, damit die AirPods Max mit analogen Quellen verbunden werden können, um Filme und Musik zu hören. Die AirPods Max können an Geräte angeschlossen werden, die Lossless- und Hi-Res Lossless-Aufnahmen mit außergewöhnlicher Audioqualität wiedergeben. Aufgrund der Analog-Digital-Wandlung im Kabel wird die Wiedergabe jedoch nicht vollständig verlustfrei sein.

Kann ich meine iTunes-Einkäufe erneut in Lossless herunterladen?

  • Wenn ihr Apple Music abonniert habt, könnt ihr Musik in Lossless Qualität nur aus dem Apple Music-Katalog erneut laden.

Lossless Audio ist zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht verfügbar und startet im Juni.

Anzeige

Kommentare 20 Antworten

  1. Irgendwie hab ich es net verstanden.
    Mit dem Adapter kann man lossless hören steht als Antwort auf die erste Adapter Frage. Und… bei den AirPod Max steht dann, dass die Ausgabe trotz Adapter nicht lossless ist. Versteh ich nicht.

    1. Das einzige was ich mir vorstellen kann ist, dass eben kein vollwertiger D/A-Wandler wie im Adapter eingebaut ist. Vermutlich einfach nur ein Kabel. Daher auch das Problem.

      1. Der D/A-Wandler kann halt nur bis 24Bit/48kHz.
        Man kann sich aber auch den Fiio Q1 Mark 2 holen, der kann sogar bis 32 Bit/384kHz. Kostet zwar 100 Öcken, aber wer 600€ für seinen Kopfhörer ausgegeben hat und meinst, das hören zu können…

        1. Aber wenn im Artikel bei dem Adapter von „lossless“ die Rede ist, dann erwarte ich selbiges von den Max auch. Insofern da eben auch derselbe D/A-Wandler eingebaut ist. Das scheint ja nicht der Fall zu sein. Habe mich da aber auch noch nicht weiter mit beschäftigt. Nutze die Max auch nicht.

          1. Da ist ein D/A Wandler für die Bluetooth Verbindung eingebaut. Der dürfte aber durch die Bandbreitenbegrenzung der Verbindung nicht überdimensioniert ausgefallen sein. Der einzige Input sonst ist ein analoges Signal per Kabel. Dh man muss die D/A Wandlung schon vorher vornehmen. Und das kann man entweder mit dem Apple eigenen Lightning-Klinke-Adapater (klein) oder über den Fiio (groß).
            MMn sollte niemand wirklich den Unterschied hören können, aber wer das meinst oder sich besser dabei fühlt (ich kaufe auch HDMI Kabel mit x-fach Schirmung und Nylon Mantel, macht zwar kein besseres Bild, aber die Qualität der Kabel ist besser), soll das tun. Ich wollte ja nur Alternativen aufzeigen.
            Zudem: Apple bietet jetzt Lossless Audio an und schon beschweren sich alle, dass sie es nicht nativ mit ihren Produkten nutzen können. Ich verstehe das Problem nicht. Als es die letzten Jahre im Gegensatz zu Tidal, Deezer oder Amazon gar kein Lossless gab, haben die gleichen Personen doch trotzdem zu Apple Produkten gegriffen und waren kannst auch bisher ohne Lossless zufrieden.
            Mit Sicherheit werden neuere Produkte mehr Gebrauch von den Lossless Formaten machen, aber wenn es bei älteren Geräten Beschränkungen gibt, muss man sich doch nicht aufregen.

          2. Da gebe ich dir vollkommen recht. Ich rege mich da auch nicht auf. Finde es nur wichtig dann entsprechend die Unterschiede auch klar zu machen. Ich persönlich nutze beyerdynamic Kopfhörer. Ob das jetzt jemanden nicht passt ist mir auch egal. Ich denke den Unterschied hört man nicht. Trotzdem besser haben als brauchen 😀

          3. Ich meinte eigentlich, dass man die Möglichkeit von Apple bekommt die Musik in entsprechenderer Qualität beziehen zu können. Das ist für einige sicherlich eine Bereicherung. Der Audio-Bereich ist ja mal ein ganz eigenes Hobby.

    1. Lohnt sich losless für Personen mit Tinitus ?
      Diese ganzen Diskussionen laufen irgendwie hoch wie der Querschnitt von Lautsprecherkabeln.
      Ich finds köstlich.

    2. Genau das! Dürfte unmöglich sein. Wobei ich den Unterschied zwischen Bluetooth und Kabel im Auto hören kann. Über Kabel ist deutlich kräftiger/schönerer Bass. Vielleicht ist es da ähnlich? Glaube ich aber eher nicht.

      1. Es kommt auch auf dem verwendeten Codec an was das Autoradio unterstützt.
        z.b. wird kein AAC unterstützt wird zu SBC gewechselt und dann klingt es auch viel Schlechter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de