Banking4: Update liefert praktische Foto-Überweisungen

Fotografieren statt abtippen

Seit der neuen Version von Outbank habe ich die bis vor einiger Zeit unter dem Namen bekannte Banking-Anwendung Banking 4i nicht mehr wirklich genutzt. Spannend finde ich das Konzept der reinen Bezahl-App aber immer noch, so lassen sich etwa verschiedene Tresore anlegen, etwa als komplett voneinander getrennte Benutzerkonten. Das ist vor allem auf dem Familien-iPad eine tolle Sache.

Mit dem heute veröffentlichten Update auf Version 7.1.0 bietet Banking4 (App Store-Link), mittlerweile ist das kleine „i“ aus dem Namen entfernt worden, eine spannende neue Funktion: Foto-Überweisungen. Hierzu lassen uns die Entwickler folgendes wissen.

Bezahlen Sie Ihre Rechnungen einfach durch fotografieren, ganz ohne lästige Dateneingabe. Die Texterkennung erfolgt dabei vollständig auf Ihrem Gerät, das Foto wird nicht gespeichert und nicht übertragen.

Ich habe die neue Funktion direkt mal ausprobiert und bin schon ein wenig angetan: Bei drei von vier Rechnungen wurden die sämtliche relevanten Daten, also Empfängername, IBAN, Betrag und Rechnungsnummer korrekt erfasst. Bei der vierten Rechnung musste die IBAN manuell nachgetragen werden.

Im Alltag könnte diese Funktion definitiv eine Erleichterung sein, denn das Abtippen der Daten von analogen Rechnungen ist schon ein wenig nervig, insbesondere natürlich die lange IBAN. Mit Banking4 geht es ab heute ein wenig schneller, auch wenn man die gescannten Daten natürlich noch einmal überprüfen sollte – bevor das Geld auf einem anderen Konto landet.

Banking4
Banking4
Entwickler: Subsembly GmbH
Preis: 9,99 €

Kommentare 10 Antworten

  1. Die beschriebene Fotoüberweisung kann die App der Sparkasse seit 2 Jahren. Was noch etwas nützlicher und zeitsparender bei der Spaßkassen App ist, aus einer PDF eine Überweisung zu erstellen – Funktionen seit einem Jahr vorhanden. Wie sehen die Komfortfunktionen für Überweisungen in den Apps bei anderen Banken oder Bankenapps aus?

    1. Was du da erzählst … kann gar nicht sein. Die Sparkasse ist doch völlig hinter dem Mond. Heute man man N26, die Bank die einen aussperrt, ohne Geschäftsstellen und Service auskommt. Und jetzt kommst du mit der Sparkasse.

      Achtung, aufgepasst: 😉

    2. Sparkasse ist tot. Immer noch kein Apple Pay, überteuerte Gebühren und SMS Tan gab es auch nie. Wer heute noch bei der Sparkasse ist der tut mir echt leid. Sorry aber absoluter Drecksverein.

      1. Mit Apple Pay hast du Recht. Alles andere bietet meine regionale Sparkasse zu günstigsten Gebühren an. In Nachbarlandkreis ist Sparkasse ne Apotheke.

    3. Falsch!

      Die App der Sparkasse kann KEINE Offline-Photoüberweisung.

      Das Photo wird nämlich zur Analyse über das Internet an einen Dienstleister geschickt, analysiert und für einen gewissen Zeitraum dort aufbewahrt.

  2. Ich finde die App der Sparkasse sehr gelungen.
    Funktioniert tadellos und ist recht übersichtlich und aufgeräumt.

    SMS Tan ging bisher auch bei den Sparkassen. Jedoch nicht per App. Was sogar nachvollziehbar ist. Mittlerweile ist das Verfahren dort komplett eingestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de