Outbank: Neues Update bringt Saldo als Verlauf

Für iOS und macOS

Auch wenn es in den vergangenen Jahren einige Höhen und Tiefen gab, ist Outbank (App Store-Link) die Banking-App meiner Wahl. Schlank, schnell und noch dazu kostenlos und sicher – was will man mehr? Zudem punkten die Entwickler mit regelmäßigen Updates, die immer wieder neue Funktionen liefern.

Aktuell dürfen wir uns über einen neuen Graphen freuen, der uns den Kontostand noch detaillierter und genauer anzeigt. Die Entwickler lassen uns dazu wissen:

Zu diesem Feature haben wir sehr viele Ideen und Verbesserungsvorschläge von euch erhalten: der graphische Saldoverlauf. Er erscheint oberhalb deiner Umsätze in der Gesamtumsatzliste und bei den einzelnen Konten. So weißt du nun immer ganz genau, was auf deinen Konten gerade los ist.

Praktisch: Man kann einfach mit dem Finger von links nach rechts wischen, um den Verlauf zeitlich zu verschieben. Zudem kann man mit dem Finger auf den Graph tippen, um sich den Kontostand für einen bestimmten Tag anzeigen zu lassen. So kann man sehr gut nachvollziehen, wie sich der Saldo über einen bestimmten Zeitraum hinweg verändert hat.

Und falls ihr keine Lust auf die neue Anzeige habt, weil dort möglicherweise eher deprimierende Kurvenverläufe angezeigt werden, könnt ihr den Graphen mit einem Fingertipp auf den kleinen Pfeil neben dem Filter-Icon komplett ausblenden.

Outbank – 360° Banking
Outbank – 360° Banking
Entwickler: Verivox GmbH
Preis: Kostenlos
Outbank – 360° Banking
Outbank – 360° Banking
Entwickler: Verivox GmbH
Preis: Kostenlos

Kommentare 5 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de