Baum: Ein wunderschönes Spiel rund um Wasser & die Natur

Im neuen Spiel Baum müssen die Knospen eines Baumes mit Wasser versorgt werden. Dabei punktet die App vor allem mit ihrer wunderbaren Gestaltung.

Baum 2

Beim ersten Blick auf die Screenshots im App Store hat mich das neue Spiel Baum (App Store-Link) zunächst an das tolle Adventure Botanicula erinnert. Glücklicherweise handelt es sich bei der Universal-App nicht um einen billigen Klon des beliebten Adventures, sondern um ein wunderschön gestaltetes Geschicklichkeitsspiel, das für 1,99 Euro auf iPhone und iPad installiert werden kann. Worum es in Baum geht, erfahrt ihr in unserem Testbericht.


Wie es der Name der App schon sagt, dreht sich in Baum alles um einen Baum. Dieser muss mit Hilfe des Spielers mit Wasser versorgt werden, um alle Blüten zum Blühen zu bringen. Gespielt wird mit einem Wassertropfen, den man mit Wischgesten über den Bildschirm bewegt. Die Steuerung ist sehr intuitiv, wird aber auch in einem ausführlichen Tutorial in deutscher Sprache erklärt, bevor man mit dem ersten Level startet.

In Baum wird ein Wassertropfen gesteuert

Auf dem Weg zur großen Blüte muss man viele kleine Knospen abklappern und diese mit dem Wassertropfen berühren, damit sie zu blühen beginnen. Gleichzeitig muss man stets auf der Hut sein, denn in so einem Baum gibt es auch sehr viele Stacheln, die den Wassertropfen zum Platzen bringen. Passiert das, muss man das Level erneut beginnen.

In jedem Level von Baum können drei Abzeichen gesammelt werden. Jeweils eines gibt es für das aufblühen aller Blüten, für das Unterbieten einer vorgegebenen Zeit sowie für ein perfekt absolviertes Level mit nur einem Anlauf. Schon nach den ersten Leveln wird man feststellen, dass es gar nicht so einfach ist, alle Abzeichen in einem Versuch zu holen – daher startet man ein Level in Baum durchaus mehrfach.

Baum 1

Lobend erwähnen müssen wir die tolle grafische Gestaltung von Baum. Die ganze App sieht einfach wunderbar aus und die gezeichneten Level können sich definitiv sehen lassen. In Sachen Optik spielt Baum in der ersten Liga des App Stores, daran gibt es keinen Zweifel.

Zweifel gibt es dagegen beim Inhalt. Zwar habe ich die letzten beiden Kapitel in Baum noch nicht freigeschaltet, ich gehe aber davon aus, dass es in dem Spiel nur 16 Level gibt. Allerdings werden die Level definitiv größer und für die letzten werden mehrere Minuten veranschlagt. Die Spieldauer von Baum dürfte daher doch bei mehr als ein bis zwei Stunden liegen, zumal die Entwickler angeben, dass es auch noch einen Spielmodus für fortgeschrittene Nutzer gibt, den ich bisher allerdings nicht entdecken konnte.

Kleinere Punktabzüge gibt es für einige kleine Fehler bei der Übersetzung. Aus „Skip“ wird in Baum „Übergehen“ und die Credits im Menü sind mit „Guthaben“ übersetzt. In solchen Fällen mag ich das englische Original etwas mehr, letztlich ist Baum aber problemlos zu verstehen, auch wenn man keine Fremdsprache beherrscht.

[wp-review]

Anzeige

Kommentare 7 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de