Bean Dreams: Spaßiges neues Jump’n’Run mit ganz besonderem Anspruch

Die drei australischen Developer von Kumobius haben mit Beam Dreams einen weiteren Titel im deutschen App Store veröffentlicht.

Bean Dreams 4 Bean Dreams 2 Bean Dreams 3 Bean Dreams 1

Nach Duet Game und Time Surfer hat es nun auch Bean Dreams (App Store-Link), ein klassisches Jump’n’Run-Spiel, in den Store geschafft. Angelehnt ist Bean Dreams allerdings an den dritten Titel der Developer, Bean’s Quest (App Store-Link), und stellt quasi seinen direkten Nachfolger dar. Auch das bereits seit Juli 2011 verfügbare Bean’s Quest war schon ein gelungener 2D-Platformer-Titel – das 2,69 Euro teure Bean Dreams soll in diese Fußstapfen folgen.


In insgesamt 48 Leveln in acht verschiedenen Welten macht man sich auch dieses Mal als kleine, hüpfende Bohne auf, die Umgebung zu erkunden und dabei möglichst lange am Leben zu bleiben. Gespickt ist Bean Dreams mit einer witzigen Retro-Grafik, die nichts desto trotz auch auf Retina-Geräten einen gestochen scharfen Eindruck macht und ein wenig an alte Super Mario-Spiele erinnert.

Einfache Steuerung über zwei simple Buttons

Ganz so einfach wie in den Mario-Titeln wird es dem Spieler in Bean Dreams allerdings nicht gemacht. Basierend auf einer laut den Entwicklern „für Touchscreen perfektionierten“ Steuerung, bei der es nur einen „Vor“- und „Zurück“-Button gibt, hüpft man selbständig und automatisch durch die mit Hindernissen und fiesen Gegnern gespickten Level und sammelt unterwegs bunte Früchte ein. Mit den beiden virtuellen Tasten kann der Gamer lediglich die Richtung und Weite der Sprünge der grünen Bohne vorbestimmen.

Die große Herausforderung dabei ist allerdings, die jeweilige Welt mit möglichst wenig Hüpfern zu absolvieren. Wer hier einen Goldstatus erreichen will, muss schon richtig gut sein. Darüber hinaus gibt es Bonuspunkte, wenn man das in jedem Level versteckte Axolotl einsammelt und auch alle Früchte mit ins Ziel bringt – für genügend Motivation ist in Bean Dreams also auf jeden Fall gesorgt.

Auch wenn die Steuerung gerade für Fans der Mario-Serie sicher erst einmal gewöhnungsbedürftig ist – einen Riesenspaß machen die kleinen, aber feinen Level von Bean Dreams auf jeden Fall. Zudem gibt es kleine Power-Ups, beispielsweise das in diesem Titel neu hinzugefügte Chili-Feuer, das Angriffe mit einer wirksamen Flamme untermalt. Und auch ältere Geräte kommen nicht zu kurz: Die Developer geben an, dass Bean Dreams sogar mit dem iPad 1 und dem iPhone 3GS kompatibel ist. Wie genau das alles aussieht, zeigt der folgende Trailer.

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de