Camera+: Tap Tap Tap veröffentlicht kostenlose Version der beliebten Kamera-App

Auch auf meinen iDevices zählt Camera+ quasi zur Grundausstattung.

Camera+ Free 1 Camera+ Free 2 Camera+ Free 3 Camera+ Free 4

Die Entwickler von Tap Tap Tap haben sich aus uns unbekannten Gründen dazu entschlossen, nun auch eine kostenlose Variante ihrer bekannten Kamera- und Foto-App Camera+ (App Store-Link) in den deutschen App Store zu bringen. Die Anwendung ist vorerst nur für das iPhone verfügbar gemacht worden und lässt sich auf alle Geräte ab iOS 8.0 herunterladen. Die etwa 68 MB große App ist in deutscher Sprache verfügbar und verfügt seit der Veröffentlichung auch bereits über eine iPhone 6-Anpassung.


Camera+ Free richtet sich nach Aussagen der Entwickler vor allem an Personen, die für Apps kein Geld ausgeben wollen. Mit den bereit gestellten Funktionen lässt sich aber auch ohne große Ausgaben hervorragend arbeiten, lediglich drei In-App-Käufe unterscheiden die Free-Version vom großen Bruder Camera+ (App Store-Link) für 2,99 Euro.

Neben einem Profi-Werkzeug-Paket, das fortgeschrittene Bearbeitungsoptionen beinhaltet und für 99 Cent erhältlich ist, lassen sich auch manuelle Einstellungsmöglichkeiten, beispielsweise für ISO und Fokus, im Paket für 99 Cent erstehen. Und wer zwischen verschiedenen Qualitäten, seien es verlustfreie TIFFs oder auch platzsparende Formate, wählen will, wird ebenfalls mit 99 Cent zur Kasse gebeten. Die in der Vollversion per In-App-Kauf zur Verfügung stehenden Filter-Pakete sind in der Gratis-Variante Camera+ Free bereits enthalten und müssen nicht hinzugekauft werden.

Camera+ Free ist das günstigere Gesamtpaket

Letztendlich ist Camera+ Free damit unterm Strich sogar die kostengünstigere Lösung für iPhoneografen: Der Gesamtpreis beläuft sich dort auf 2,97 Euro, in der Vollversion sind es inklusive I Love Analog- und Hollywood-Filterpack 4,97 Euro. Zudem bietet die kostenlose Anwendung dem Nutzer ohne finanzielle Investition die Möglichkeit, die App auszuprobieren, um sich dann eventuell für weitere In-App-Käufe zu entscheiden.

Camera+ und auch die Free-Version bieten neben verschiedenen Aufnahme-Modi, darunter einen Burst- oder Stabilisator-Modus, auch einen 6x digitalen Zoom, einen von Apple erst mit dem iPhone 6s eingeführten Blitz für die Frontkamera, einen Horizont-Pegel für perfekt ausgerichtete Bilder, eine Aufhellen-Funktion sowie zahlreiche Filter, Rahmen und Bearbeitungsoptionen. Auf meinem iPhone hat Camera+ auf jeden Fall weiterhin einen der vorderen Plätze in meinem Foto-Ordner sicher.

Anzeige

Kommentare 12 Antworten

  1. Mit dem Unterschied, dass für den Fall, dass Der Entwickler die App „pullt“, auch keine InApps mehr wiederhergestellt werden können. Aus Consumersicht kann ich jeden nur davor warnen, digitale Waren wie z.b. InApps einzukaufen.

    Da es aber letztlich eh egal ist, was ich schreibe, genügt es mir, dass ich lieber die kostenpflichtige Version kaufe. Das File liegt dann wenigstens im Ganzen auf dem Mac und zusätzlich noch in der Timemachine.

    Zudem hat diese Art des „free“-Anbietens noch einen viel viel größeren Vorteil, den viele aber gerne verschweigen: Es kann nicht mehr raubkopiert werden – beeinhaltet eine App InApps. Offiziell heisst es dann, so könne man als Kunde ohne Geldeinsatz dann eine App probieren 😉 Aber ist eine andere Geschichte 🙂

    1. Und? Leider hat ja Apple keinen Kopierschutz obwohl sie diesen haben könnten, da man nur deren Store nutzen darf. Kopierschutz per inApp finde ich gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de