Darkroom 6: Update mit neuen Masken-Funktionen & Preiserhöhung für neue User

Version 6.0 ab sofort im App Store verfügbar

Die Bild- und Videobearbeitungs-App Darkroom (App Store-Link) war schon häufiger Bestandteil unserer Berichterstattung. Die Anwendung ist seit Ende 2020 auch für macOS verfügbar und wird regelmäßig mit frischen Updates versorgt. Nachdem man im letzten Jahr noch mehrere kleinere Aktualisierungen veröffentlicht hat, ist jetzt der große Versionssprung auf v6.0 in den jeweiligen App Stores für iOS, iPadOS und macOS erhältlich.

Das Entwicklerteam von Darkroom hat in der neuen Version einige spannende Neuerungen integriert, die wir euch genauer vorstellen wollen. Es gibt zahlreiche Verbesserungen, Verfeinerungen und Fehlerbehebungen, die sich in diesem Update vor allem um Masken und ihre Anwendung in der App drehen.


In Darkroom 6 sind nun vier verschiedene Masken-Typen verfügbar: KI-generierte Tiefenmasken, intelligente Masken für Porträt- und ProRAW-Fotos, Verlaufsmasken und Bereichsmasken. Mit diesen Masken lässt sich ein Bereich des Fotos auswählen und dieser separat bearbeiten. Das sind die Neuerungen im Detail:



  • Leistungsfähige KI-gestützte Masken: Generieren eine 3D-Karte der Szene in Ihrem Foto, wodurch Sie das Hauptmotiv, Vorder- und Hintergrund und jeden Bereich dazwischen bearbeiten können.
  • Intelligente Masken: Ermöglichen es Ihnen, bei der Bearbeitung von Porträt- und ProRAW-Fotos den Himmel, Haare, Brillen oder Zähne einzeln auszuwählen.
  • Verlaufs- und Bereichsmasken: Sind Standardmasken, können jedoch kombiniert werden, um eine pixelperfekte Auswahl zu treffen, die einzelne Objekte oder Bereiche Ihres Fotos hervorhebt.
  • Masken werden auch in Videos unterstützt: Mit Echtzeit-4K-Wiedergabe, fügen Ihrer Storytelling-Tool-Auswahl ein weiteres Werkzeug hinzu
  • Kopier- und Einfügeoptionen: Ermöglichen eine präzise Auswahl der Bearbeitungen, die Sie in andere Fotos einbeziehen möchten. Sie können eine beliebige Kombination aus Bildformat, Rand und Maske auf eine Gruppe an Bildern anwenden.

Alle Neuheiten und Verbesserungen sowie die Masken-Werkzeuge werden auch im Blog von Darkroom noch näher beleuchtet. Zeitgleich kündigt das Entwicklerteam „angesichts der Größe und des Umfangs dieses Updates“ eine Preiserhöhung für neue Nutzer und Nutzerinnen der App an. Darkroom+ ist ab sofort für 5,49 Euro/Monat, 31,99 Euro/Jahr oder auch als Einmalkauf für 74,99 Euro erhältlich. Vorher konnte man das Monatsabo für 4,99 Euro abschließen oder den Einmalkauf für 54,99 Euro tätigen.

‎Darkroom: Foto- & Video-Editor
‎Darkroom: Foto- & Video-Editor
Entwickler: Bergen Co.
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

  1. Hier darf nicht unerwähnt bleiben, dass auch die Nutzer, die Darkroom „für immer“ erhalten haben, jetzt zu einem Abo gezwungen werden. Dieses Geschäftsgebahren verdient eine besondere Erwähnung. Ein Entwickler hat mir dazu bei Reddit geantwortet:

    We had used bad wording previously, and I apologize for that, but this is the best decision for the health of the business, which is the only way these kinds of updates are possible.

    Er gibt also zu, dass sie sich nicht richtig ausgedrückt haben und entschuldigt sich dafür. Das ist an Dreistigkeit nicht zu überbieten.

    1. Yo, von hinten durchs Auge nennt man das. Ich hoffe, dass es bei Serif (Affinity Serie) nicht auch zu solch einen Wandel kommt. Mittlerweile arbeite ich mit allen Affinity-Tools und könnte auch damit leben, wenn ein dickes Update mal wieder etwas kosten würde – einmalig versteht sich.

      1. …mich würde es nicht wundern, wenn hier ein Abo kommt, genau so wie bei Things.

        Für mich „eiern“ beide schon verdächtig lange auf der letzten Major-Version herum (1.x und 3.x)… Dann kommt das grooooße Update mit ganz vielen tollen Neuigkeiten 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de