Darkroom: Foto-App erscheint mit vielen neuen Funktionen in Version 2.0

Auch wir hatten seinerzeit nach Erscheinen von Darkroom im deutschen App Store über die Foto-App berichtet.


Darkroom 1 Darkroom 2 Darkroom 3 Darkroom 4

Nun gibt es Neuigkeiten von Darkroom (App Store-Link), einer reinen iPhone-App, zu vermelden. Seit kurzem steht die Bildbearbeitungs-Anwendung nämlich in Version 2.0 im App Store bereit. Auch Apple präsentiert Darkroom aktuell in der hauseigenen Kategorie „Die besten neuen Apps“ im Store. Für die Installation der kostenlos herunterladbaren App wird neben iOS 8.0 auch mindestens 14 MB eures Speicherplatzes benötigt. Eine deutsche Lokalisierung ist ebenso vorhanden wie auch eine Anpassung an das Display der iPhone 6-Generation.

Seit wenigen Tagen kann das Update auf Version 2.0 für Darkroom geladen werden, das einige Neuerungen mit sich bringt. Insgesamt gibt es laut Angaben der Entwickler satte 14 neue Funktionen, die Darkroom „zu einer völlig neuen App: reifer und leistungsfähiger“ machen sollen. Die Bildbearbeitungs-App verfügt nun über ein sogenanntes Pro-Paket, das für bisherige Besitzer des Kurven-Pakets kostenlos ist. Letzteres verfügt nun über weitere Funktionen, Farbe und Ton, um noch individuellere Bearbeitungsmöglichkeiten zu bieten.

Darüber hinaus können User des Pro-Pakets, das für stolze 5,99 Euro angeboten wird, ihre bevorzugten benutzerdefinierten Filter in sozialen Netzwerken teilen und so unter anderem auch „auf Instagram neue Follower finden, wenn andere Ihre Filter herunterladen und verwenden“. Weitere neue Features beinhalten eine Kopieren- und Einfügen-Funktion, ein Filter-Verwaltungs-Tool, die Möglichkeit, innerhalb der App Bilder zu favorisieren und zu löschen, ebenso wie ein Archivbereich zum Verwalten der eigenen Foto-Sammlung.

Darkroom stellt viele kostenlose Features bereit

Auch Gratis-Nutzer von Darkroom können seit jeher von vielen Features Gebrauch machen: Einfach zu handhabende Schieberegler für Helligkeit, Kontrast, Sättigung, Temperatur, Vignettierung und Schärfe bieten Möglichkeiten zur Farbanpassung. Darüber hinaus stellt die App verschiedene Fotofilter bereit, die vom Nutzer kreativ bearbeitet werden können.

Eine Historie gibt jederzeit Aufschluss über alle erfolgten Arbeitsschritte und erlaubt es dem User von Darkroom, zu jedem dieser Schritte mit einem Fingertipp wieder zurückzukehren. In einem Crop-Bereich der App können die zu bearbeitenden Fotos außerdem auf ein bestimmtes Format zugeschnitten oder auch frei gedreht werden. Sicher gibt es jede Menge Konkurrenz für Darkroom im App Store – aber wer noch auf der Suche nach einer einfach zu handhabenden, klar strukturierten und vor allem kostenlosen Bildbearbeitungs-App fürs iPhone ist, sollte sich Darkroom genauer ansehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de