Datenschutz-Labels für alle Apple-Apps jetzt zentral einsehbar

Welche Daten werden gespeichert?

Anfangs war der Aufschrei groß: Kennzeichnet auch Apple die eigenen Apps mit den neuen Datenschutzinformationen? Natürlich. Aber was ist mit den Apps, die gar nicht im App Store angeboten werden? Ab sofort gibt es eine neue Anlaufstelle.

Auf der Sonderseite „Transparency is the best policy.“ listet Apple in alphabetischer Reihenfolge alle hauseigenen Apps inklusive Datenschutz-Labels auf. Die neue Seite ist bisher nur in englischer Sprache verfügbar.


Unsere Datenschutzkennzeichnungen sollen helfen zu verstehen, wie Apps mit Daten umgehen, einschließlich der Apps, die wir bei Apple entwickeln. Auf dieser Seite sind die Datenschutzkennzeichnungen für unsere iOS-, iPadOS-, macOS-, watchOS- und tvOS-Apps an einem Ort zusammengefasst.

Insofern ihr wissen wollt, welche Daten gespeichert und womöglich weitergeleitet werden, könnt ihr diese Infos jetzt abrufen.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de