Diamond Diaries Saga: Kings neues Freemium-Match3-Game gehört zu Apples Spiele-Favoriten

Sobald sich hinter einem kostenlosen Spiel auch noch das Wort „Saga“ befindet, halte ich für gewöhnlich Abstand. Trotzdem habe ich mir Kings Neuerscheinung Diamond Diaries Saga angesehen.

Diamond Diaries Saga

Diamond Diaries Saga (App Store-Link) befindet sich in dieser Woche in Apples hauseigenen Spiele-Favoriten in der App-Sammlung „Unsere neuen Lieblingsspiele“. Dort lässt sich die Universal-App kostenlos auf iPhones und iPads herunterladen. Für die Einrichtung auf dem Gerät sollte man außerdem über 154 MB an freiem Speicher und iOS 7.0 oder neuer verfügen. An eine deutsche Sprachversion hat das Entwicklerteam von King auch bereits gedacht.

Die Entwickler von King dürften jedem Match3-Spiel-Fan sicherlich bekannt vorkommen: Sie sind diejenigen, die mit Candy Crush Saga unzählige iOS-Nutzer vor ihre Bildschirme gefesselt haben. Mit der Neuerscheinung Diamond Diaries Saga soll erneut dieses Ziel verfolgt werden, allerdings geht es weniger um kunterbunte Süßigkeiten, sondern um Diamanten und kostbare Schmuckstücke, die aus diesen kreiert werden müssen.

In den zahlreichen Leveln von Diamond Diaries Saga besucht man mehrere Weltstädte, darunter Paris und New York, und hat in verschiedenen Spielmodi durch das Verbinden von mindestens drei Symbolen der gleichen Farbe Diamanten zu einer Perlenkette zu bringen. Das spannende daran: In jedem Level sind die Züge begrenzt. So heißt es, kluge Kombinationen aus möglichst vielen Symbolen zu kreieren, dadurch Bonus-Steine zu erschaffen und mit diesen dann für gewaltige Kettenreaktionen zu sorgen. 

Lebensherzen, Booster und überraschend viel Spielspaß

Bereits nach etwa 10 Leveln wird deutlich: Die Entwickler steigern den Schwierigkeitsgrad kontinuierlich. Immer wieder können spezielle Booster wie kleine Vögelchen optional im Level angewendet werden, um sich einen Vorteil zu verschaffen. Und schafft man es dann doch nicht, innerhalb der vorgegebenen Züge erfolgreich zu sein, verliert der Spieler ein Lebensherz. Letztere laden sich alle paar Minuten wieder auf – aber in späteren Leveln, wenn die Fehlerquote steigt und man mehrere Versuche benötigt, um eine Welt zu bestehen, dürfte diese Einschränkung zu längeren Wartezeiten führen. 

Man merkt im Spielverlauf immer mehr, dass King es nicht zahlenden Spielern zunehmend schwieriger gestaltet, die Level zu bestehen. Das Gameplay ist spaßig und leicht zu erlernen, zudem sorgen immer neue Level- und Booster-Varianten für Spielspaß, der nicht langweilig wird. Die abschließende Frage heißt daher nur: Wie lange kann man dieses Freemium-Match3-Game spielen, ehe man vor der berühmt-berüchtigten Paywall steht und ohne Zukäufe keine reale Chance mehr hat, die Level erfolgreich zu beenden? Bis man an diesem Punkt angekommen ist, sorgt Diamond Diaries Saga aber für überraschend viel Spaß und ist daher durchaus einen Versuch wert.

Diamond Diaries Saga
Diamond Diaries Saga
Entwickler:
Preis: Kostenlos+

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Copyright © 2018 appgefahren.de