Glimpses 2.1: Still Motion Videos einfach am Mac erstellen

Seit wenigen Tagen liegt die Mac-App Glimpses in aktualisierter Fassung bereit. Folgende Änderungen hat der Entwickler vorgenommen.

Glimpses

Habt ihr das Programm Briefly noch auf dem Schirm? So hieß Glimpses (Mac Store-Link) nämlich zuvor. Mit Version 2.1 liefert der Entwickler ein großes Update aus. Mit dem Programm lassen sich sogenannte Still Motion Videos einfach und unkompliziert produzieren. Der Download ist 13,7 MB groß, funktioniert ab OS X 10.10 und kostet 19,99 Euro – eine kostenlose Testversion kann direkt von der Entwickler-Webseite geladen werden.


Mit Glimpses, der Entwickler hat auch schon das tolle Programme Yoink in den Mac App Store gebracht hat, kann man Geschichten erzählen. Mit dem Programm lassen sich Still Motion Videos anfertigen, mit nur wenigen Klicks. Dazu müsst ihr einfach eine Vielzahl an Bilder importieren, zum Beispiel alle Aufnahmen aus dem Urlaub, wählt einen passenden Soundtrack und könnt ein Video erstellen, dass die Bilder im Zeitraffer abspielt.

Glimpses erstellt im Handumdrehen tolle Still Motion Videos

Fotos lassen sich von der Festplatte, direkt aus der Fotos-App, Flickr und Instagram importieren. Ihr könnt die Fotos natürlich vorher sortieren oder angeben, wie lange ein Foto angezeigt werden soll. Automatisch erkennt Glimpses das kleinste Foto und reguliert die Qualität entsprechend, ihr könnt aber auch manuell die Auflösung festlegen – es werden Videos mit bis zu 4K unterstützt. Vor dem Rendern könnt ihr ein Lied importieren und über das Video legen. Sollte der Song zu lang sein, blendet Glimpses die Lautstärke am Ende des Videos automatisch aus.

Glimpses video

Neben der Anbdinung an die Fotos-App, bringt Version 2.1 weitere Neuerungen mit sich. Mit einem Rechtsklick können Fotos in einem externen Bildbearbeitungsprogramm bearbeitet werden, mit einem Doppelklick öffnet sich das Standard-Programm. Des Weiteren hat der Entwickler im Hintergrund viele Änderungen vorgenommen, damit Glimpses schneller und zuverlässiger funktioniert.

In meinem Test mit 480 Fotos wurde ein Still Motion Video mit einer Länge von 48 Sekunden produziert. Das Rendern hat auf meinem MacBook Pro aus 2013 1 Minute und 15 Sekunden gedauert – das finde ich recht flott. Das Ergebnis ist gut, die Handhabung insgesamt einfach. Die Vollversion, die natürlich auf ein Wasserzeichen verzichtet, kostet aktuell 19,99 Euro. Das ist sicherlich nicht günstig, eventuell gibt es ja in naher Zukunft eine Preiskation.

‎Glimpses - Still Motion Videos
‎Glimpses - Still Motion Videos

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Anzeige

Kommentare 5 Antworten

  1. Wow. Habe das Video nicht mal bis zur Hälfte geschafft. Das Tool verkürzt also nicht nur die Laufzeit, sondern auch die Erträglichkeit. Das ist mir doch die 20 Ocken wert!
    Im Ernst: Als kurzes Stilmittel innerhalb eines (zeitlich normalen) Videos sicherlich vertretbar. Aber sonst … *grübel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de