Kommentar: Warum Apple mich heute Abend gerne überraschen darf

Heute Abend gewährt Apple einen ersten Blick auf das neue iOS 10. Erwartungen habe ich keine – und genau das macht die Sache so spannend.

WWDC Logo

Die letzten Hardware-Vorstellungen von Apple waren zumeist eines: Vorhersehbar. Egal ob iPhone, iPad oder Apple Watch, in den letzten Jahren lag die Gerüchteküche quasi in allen wichtigsten Details richtig. Rund um iOS 10 wissen wir wenige Stunden vor der Keynote am heutigen Abend quasi gar nichts. Und das finde ich persönlich richtig klasse, auch wenn ich mir natürlich ein paar Infos gewünscht hätte.


Abgesehen von ein paar vagen Gerüchte, wie einem großen Update von Siri oder einem dunklem Look für das komplette System, gab es in den vergangenen Tagen und Wochen keine ernstzunehmenden Informationen rund um iOS 10, das laut Webseiten-Statistiken großer US-Seiten schon seit mehreren Monaten in der Testphase ist.

Meine Wünsche für iOS 10

Meine Wünsche rund um das mobile Betriebssystem habe ich in den letzten Jahren schon häufiger geäußert. Auf dem iPad wären beispielsweise mehrere Benutzerkonten für die gesamte Familie perfekt, die nach dem Entsperren via Touch ID automatisch geöffnet werden. Oder die Möglichkeit für die Musikübertragung via AirPlay auf mehrere und nicht nur einen verbundenen Lautsprecher zuzugreifen.

Um ehrlich zu sein: Ich gehe nicht davon aus, dass Apple diese Neuerungen heute Abend vorstellen wird. Und um noch ehrlicher zu ein: Ich bin mit iOS 9 wirklich sehr zufrieden. Mich interessiert es nicht, wenn Android-Nutzer mir ihre Spielereien stolz präsentieren.

Umso entspannter und gespannter zugleich bin ich auf die Präsentation heute Abend. Ich lasse mich einfach überraschen, was Apple sich für die kommende Version des neuen Betriebssystems für iPhone und iPad ausgedacht hat…

Anzeige

Kommentare 35 Antworten

  1. Meine Erwartungen drehen sich nur um AppleMusic – vor allem die nervige Handhabe von falsch verknüpften Liedern (3 von 4 Remix /Edikts o.ä. Erkennt AppleMusic nicht und spielt das Original ab)
    Wenn das, und einiges anderes, nicht verbessert wird, werde ich den ganzen Cloudkram wohl deaktivieren …

    1. Wenn der Dunkelmodus alles ist, was Apple heute aus dem Hut zaubern kann, dann im wahrsten Sinne des Wortes gute Nacht. Wenn der dann noch so aussieht wie die Einladung erwarten lässt, leben wir wieder im Jahr 1970. Was für ein Schwachsinn.

      Und der Kommentar ist wirklich überflüssig wie ein Kropf.
      Im Übrigen gibt es dieses Mal keine Vorabinformationen, weil Apple einfach nichts mehr auf der Pfanne hat und auch nicht mehr kommen wird als schon bekannt ist.
      Die Keynote heute wird nochmals eine Flop-Veranstaltung hoch drei werden, Aktien werden wieder fallen. Ich freu mich drauf.

  2. Es ist ja nicht so, das in IOS schon alles drin ist ….
    Ich würde es begrüßen wenn es endlich Telefon-Profile gäbe – so wie bei Nokia vor 20 Jahren: Einfach eine Möglichkeit verschiedene komplette Geräte-Settings unter verschiedenen Namen ablegen zu können und eine einfache Möglichkeit zwischen diesen Profilen hin und her zu schalten. Eine Zeit-, Ereigniss- oder RFID-Umschaltung würde das Ganze abrunden. Sicherlich nicht schwer zu realisieren – aber bei iOS einfach nicht vorhanden …

  3. „Mich interessiert es nicht, wenn Android-Nutzer mir ihre Spielereien stolz präsentieren“
    Das ist ganz übles Fanboy Gerede.
    Werd erwachsen. Professionell ist das auf jeden Fall nicht.

    Und nein, ich versuche nicht Android zu verteidigen. Bin mit iPhone und iPad zufrieden.

    1. Ich kann natürlich nur ahnen wie das gemeint war … Vermutlich nicht wie du das auffasst. Mir selbst geht das bei vielen Dingen so ähnlich: Ich schaue weder bei meiner Spiegelreflexkamera, Videokamera, Phone und meinen Auto (kurz, bei allem was man zur längerfristigen Benutzung kauft) auch nicht auf das, was Freunde und Kollegen da (ob stolz oder nicht) so benutzen. Zum Einen will (und kann) ich nicht mit allen in Konkurrenz treten, zum Anderen habe ich mich bewusst für meinen Kauf entschieden – wohl wissend was es sonst so am Markt gibt.
      Wenn ich bewusst nicht auf die Dinge anderer achte habe ich 2 Vorteile: Haben Andere das „bessere“ Modell kann ich mir unnötigen Neid ersparen. Haben sie das „schlechtere“ Modell mache ich keine abwertenden Sprüche oder halte mich für etwas besseres (oder einen Besserverdiener).
      So habe ich gelernt das es für mich nur Vorteile hat bei solchen Dingen weder neidisch noch mitleidig nach rechts und links zu schauen. Das gelingt mir nach vielen Jahren nun auch ziemlich gut.

    2. Den Satz fand ich auch etwas unpassend. Immerhin gibt es bei allen Firmen spannende Funktionen. Und ein Blick über den Tellerrand hat noch niemandem geschadet.
      Ich denke aber, dass Fabian das nur überspitzt formuliert hat. Er ist doch immer neugierig und neuen Sachen offen gegenüber. Und das ist auch gut so ?

  4. Android-Spielereien? Ich wäre schon glücklich, wenn ich mit IOS manches machen könnte, was schon/noch mit Windows Mobile ging und heute auch Android und erst recht Windows Phone nicht können, jedenfalls nicht so wie geliefert. Z. B. den GPS-Logger auf Reisen auslesen; dafür muss ich noch heute ein zum Glück immer noch funktionierendes WM-Gerät mitnehmen. Mit IOS geht das „dank“ des auch unerforschlichen Gründen kastrierten Bluetooth Stacks gar nicht.
    Heute Abend wird wieder jede Kleinigkeit als „amazing“, „wonderful“ und was sonst noch gefeiert werden; mit echten funktionellen Fortschritten, die vor allem ein Ende der künstlich aufgepfropften Beschränkungen erfordern würde, die effizientes Arbeiten mit unterschiedlichen Apps an allen Ecken und Ende erschweren, ist nicht zu rechnen. Kleine Verbesserungen sicher, aber nur klein, klein. Insofern hat der Kommentator recht, wenn er keine Erwartungen hat; das vermeidet Enttäuschungen.
    Die Geräte sind schon toll, nur werden sie leider in vieler Hinsicht in ihren Möglichkeiten total ausgebremst und DARAN will Apple nichts ändern.

  5. Ich würde mich freuen, wenn es ein neues Betriebssystem gäbe, was nicht bereits nach 3 Stunden eines neuen Updates bedürfte…
    Erinnert sich noch jemand an die Zeiten, wo es höchstens mal nach einem halben Jahr ein Betriebssytemupdate auf X.1 gab und nicht, wie heutzutage, alle paar Wochen auf X.3.7.4.12.8.7?!

  6. Ich hoffe, dass irgendetwas wirklich überraschendes kommt. Wird ja jetzt immerhin das zehnte Betriebssystem. So ein „One more thing“ in iOS.

  7. Klar – das wäre schon der Hit wenn Apple irgend etwas völlig Überraschendes aus dem Hut zaubern würde …

    Aber – und das als Frage an alle die so ein richtigen Hammer erwarten : was könnte oder besser sollte das denn sein ? Was ist DIE Sache die ihr unbedingt haben wollt / braucht ? Mir fallen immer nur Kleinigkeiten ein ….

    1. Ich finde auch nur Kleinigkeiten: Nicht-Apple-Apps als Standard definieren. Bilder, mp3s etc. einfacher zwischen iPhone und PC tauschen. Mehrere Apps gleichzeitig (von einem zum nächsten Screen) verschieben. Sowas halt.

      1. … eine in iBooks gespeicherte PDF-Datei direkt in einer anderen App öffnen, eine auf dem iCloud-Drive gespeicherte PDF-Datei über Apples iCloud-App in einer anderen App öffnen, OHNE dass die Datei dabei kopiert wird, mehrere PDF-Dateien in einem Schritt als Anlagen zu einer Mail hinzufügen, etc., etc., etc. …
        (In einem Satz: Ich möchte alles machen können, was der bescheuerte Verzicht auf ein echtes Dateisystem verhindert!)

    1. Ich nicht.
      Schick z. B. mal ein schnell ein paar Bilder an ein Nicht-iOS-Gerät über Bluetooth, äh Scheiße, geht nicht.
      Such mal die EXIF-Daten in Bildern, Mist, brauche ich extra eine andere App dafür.
      Ordne am iPhone mal die Rezensionen im AppStore nach der neusten zuerst, geht nicht.
      etc. etc.

      1. Geht es denn anders herum? Von einem Nicht-IOS-Gerät zu IOS?
        Kann man EXIF-Daten ohne Zusatz-App auf Android Geräten finden?
        Rezensionen kann ich übrigens nach der neusten ordnen!

  8. Ich bewahre mir den Überraschungseffekt auch immer gerne auf und versuche möglichst wenig Gerüchte zu lesen.
    So ist man tatsächlich überrascht über einige Dinge oder neue Funktionen und auch nicht enttäuscht über manche Gerüchte die vielleicht sowieso schwachsinnig waren. Viele Leute haben gerade dadurch eine viel zu hohe und utopische Erwartungshaltung, was sie dann natürlich nur noch meckern lässt. Ich bin gespannt.

    PS: was noch kaum jemand weiß, ist, das Apple mit den neuen Systemen ein neues Dateiformat einführen will (APFS). Also würde ich eher vorsichtig und die erste Welle von updatern abwarten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de