Kurzmodus startet in Deutschland: Alexa redet weniger

Ganz einfach aktivieren

5 Kommentare zu Kurzmodus startet in Deutschland: Alexa redet weniger

Echo Familie

Rund um die Sprachassistentin Alexa wird es im Oktober richtig spannend, wenn die neuen Echo-Geräte in Deutschland starten. Eine neue Funktion gibt es schon jetzt und vor allem für alle bisherigen Echo-Geräte. Zudem sollen auch Anbieter wie Sonos unterstützt werden, genau dort wollte der neue Kurzmodus bei mir aber noch nicht funktionieren.

Was es damit auf sich hat? Aktiviert man den Kurzmodus mit dem Befehl „Alexa, aktiviere den Kurzmodus“, dann bekommt man auf viele Smart Home Befehle keine Bestätigung mehr in Sprachform. Stattdessen wird der Befehl ausgeführt und es gibt einen kleinen Signalton, der allerdings viel dezenter ausfällt.


Kurzmodus funktioniert noch nicht mit allen Befehlen

Deaktivieren lässt sich der Kurmodus ganz einfach mit dem Befehl „Alexa, deaktiviere den Kurzmodus“. Alternativ ist die Einstellung auch in der Alexa-App in den Einstellungen unter Alexa-Konto und dann Alexa-Sprachantworten zu finden.

Ganz zufrieden bin ich mit dem Kurzmodus allerdings noch nicht. Im Zusammenspiel mit Philips Hue oder der Logitech Harmony funktioniert er schon ganz gut. Frage ich allerdings die Netatmo-Wetterstation nach der aktuellen Temperatur, bekomme ich nicht nur die Gradzahl genannt, sondern wie bisher einen elendig langen Satz. Man darf gespannt sein, wann auch hier eine entsprechende Funktion verfügbar ist.

Anzeige

Kommentare 5 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de