Little Big Adventure: Portierung des Adventure-Klassikers von 1994

Immer mehr Entwickler kommen auf die Idee, alte Computerspiel-Klassiker unter iOS wieder aufleben zu lassen. Auch Little Big Adventure zählt zu diesen Games.

Little Big Adventure 2 Little Big Adventure 1 Little Big Adventure 3 Little Big Adventure 4

Little Big Adventure (App Store-Link) steht seit Anfang März dieses Jahres zum Preis von 3,59 Euro im deutschen App Store bereit. Für die Installation sollte man 308 MB an freiem Speicherplatz freihalten. Little Big Adventure ist vollständig in deutscher Sprache spielbar, und das auch auf älteren Geräten, die mindestens über iOS 4.3 verfügen.

Die Originalversion von Little Big Adventure stand in einer ersten Version bereits seit 1994 für MS-DOS und die PlayStation in den europäischen Verkaufsregalen. Das Adventure wurde damals von Adeline Software kreiert und auf dem europäischen Markt von Electronic Arts vertrieben. Das nun seit März im deutschen App Store erhältliche Little Big Adventure ist eine iOS-Portierung dieses Klassikers, die mit einer neuen, für Touchscreens optimierten Steuerung aufwartet.

Die Geschichte von Little Big Adventure spielt auf Citadel Island, die vom bösen Diktator Dr. FunFrock geknecht wird. Der junge Twinsen, der aufgrund seiner Träume zum Untergang des Planeten vom Diktator in die Psychiatrie eingewiesen worden ist, kann sich aus dieser misslichen Lage befreien und sieht es als seine Aufgabe an, die Diktatur auszumerzen und den Frieden auf dem Planeten wiederherzustellen.

Um Little Big Adventure unter iOS annehmbar spielen zu können, wurde das Adventure selbstverständlich mit einer eigenen touchbasierten Steuerung ausgestattet. So bewegt man den jungen Twinsen in seiner Umgebung mittels einfachen Fingertipps in die Richtung, in die er gehen soll. Der Zielpunkt wird mit einem grünen Pfeil angedeutet. Müssen Gegner angegriffen werden, so wie beispielsweise gleich zu Beginn, als man aus der Psychiatrie fliehen muss, genügt ein Doppeltipp auf den Feind, und Twinsen schlägt oder tritt zu. Ein einfaches Antippen einer Person aktiviert eine Kontaktaufnahme, und der Protagonist versucht, mit seinem Gegenüber zu sprechen. Um sich in den teils umfangreichen und dadurch unübersichtlichen Räumen und Umgebungen zurecht zu finden, kann der Gamer mit zwei Fingern auf dem Screen einen passenden Ausschnitt wählen, oder auch mit der bekannten Pinch-to-zoom-Geste in das Geschehen hineinzoomen.

Mit Hilfe von ausrüstbaren Gegenständen, die über ein einblendbares Menü ausgestattet bzw. genutzt werden können, macht man sich das Leben in Little Big Adventure um einiges leichter. Zudem gibt es neben einem Hilfesystem, das wahlweise aktiviert werden kann, auch die Möglichkeit, nach einem vorzeitigen Ende des Games wieder zum letzten Kontrollpunkt zurück zu kehren und von dort aus von neuem zu beginnen.

Die Developer von DotEmu geben in der App-Beschreibung von Little Big Adventure eine Gesamtspieldauer von über 15 Stunden an. Diese Aussage konnte ich leider bisher noch nicht selbst überprüfen, allerdings wurde mir schon nach kurzem Spielen des Games klar, dass es hier um ein riesiges Universum an Räumen und unterschiedlich gestalteten Umgebungen geht. Verzichten muss man bei dieser Portierung allerdings auf gestochen scharfe Retina-Grafiken – es kommt durch leicht verpixelte und unscharfe Grafiken sowie eine Sprecherstimme, die wie aus einem Sprachgenerator klingt, ein echtes Retro-Feeling auf. Ob das jedem gefällt, sei dahingestellt – Fans von Old School-Games und insbesondere Liebhaber von RPG- und Adventure-Spielen werden aber sicher ihre Freude an diesem Titel haben.

Kommentare 8 Antworten

  1. Und wieder ne ganze Menge Unwissenheit! Dieses Spiel ist kein Remake, sondern eine Portierung. Und es hieß schon damals Little Big Adventure. Und es ist auch kein RPG! Sondern ein Stealth-Action-Adventure! In einem RPG werden Charakterwerte erhöht und Quests gelöst. Das ist hier nicht der Fall…

      1. Davon wird es aber nicht richtiger. Little Big Adventure hieß es in Europa,Relentless: Twinsen’s Adventure in den Staaten. Es ist das selbe Spiel also nix mit Vorgänger und ja es ist eine Portierung.

  2. Ich erinnere mich noch an das erste Mal wo ich das Spiel in der Videothek gesehen und ausgeliehen habe…War ein (scheinbar) gutes Spiel, bin aber damals nicht so ganz dahinter gekommen xD Wäre aber interessant es jetzt mal nach so ner langen Zeit neu zu versuchen 🙂

  3. Super geiles Spiel! Kindheitserinnerungen pur! Habs bestimmt 5-6 Mal durchgespielt damals. Hoffentlich ist die Steuerung gelungen. 15Std Spielzeit sind durchaus drin. Man muss diesen kindlichen Grafik-Stil ein wenig mögen. Ich werds mir (wieder) holen. 😀

  4. Augenkrebs ist vorprogrammiert. Wir leben im Zeitalter von hd ihr kauft 700€ Handys mit teuren Retina Displays um dann so etwas zu kaufen?

    1. Ja es ist das Zeitalter von HD, 3D, VR usw…Aber eine „Portierung“ soll genau das tun worüber du dich beschwerst! Es ist quasi eine 1:1 Kopie des Originals und damals sahen die Spiele halt so aus. Hatte so nen sinnfreien Kommentar letztens schon bei dem Crazy Taxi Artikel gesehen und nur den Kopf geschüttelt!

      Es wird noch genug full-ultra-mega-HD geben, keine sorge! Aber es ist immer wieder schön solche Spieleperlen aufs iOS serviert zu bekommen, man muss sie nur zu schätzen wissen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de