Mario Kart Tour: Erste Details zum Bezahlmodell veröffentlicht

Vor einer Woche hat Nintendo mit Mario Kart Tour ein neues Spiel für iPhone und iPad angekündigt. Nun gibt es zumindest eine neue Information.

Mario Kart Tour Logo

Auch wenn wir uns alle ein richtiges Mario Kart im App Store wünschen, sind eure Erwartungen eher gedämpft, zumindest im Hinblick auf Mario Kart Tour, das Nintendo bis spätestens März 2019 im App Store veröffentlichen will. Eigentlich kein Wunder, denn schließlich haben die Japaner mit ihrer neuen Konsole einen Hit gelandet und bereits Super Mario Run war eigentlich kein echtes Mario-Spiel. Zumindest nicht ein solches, wie wir es kennen.

„Hab ein bisschen die Befürchtung, dass es wie jedes andere 0815-Rennspiel im Store wird. Auto gibt automatisch Gas. Nitro/Items einsetzen und driften“, so einer der Kommentare unter unserem Artikel. Ein anderer Leser vermutet: „Es wird so werden, es wird ein weiteres dieser schon unzählig vorhandenen Spiele werden, nur in Mario Kart Optik.“ Und auch Robb hat bereits eine Meinung: „Ich tippe auf so eine Art Endless Runner. Also nur rechts links ausweichen und gucken wie lange man überlebt.“

Mario Kart Tour wird „Free-to-Start“

Die Befürchtungen teilen wir zum aktuellen Zeitpunkt durchaus, auch wenn die Hoffnung bekanntlich zuletzt stirbt. Vielleicht überwindet sich Nintendo ja doch und entwickelt einen echten Kracher. Möglicherweise handelt es sich bei Mario Kart Tour ja um einen Zusammenschnitt der letzten zwei Jahrzehnte, immerhin haben es in dieser Zeit zahlreiche Rennspiele mit dem Klempner auf die diversen Nintendo-Konsolen geschafft.

Eines können wir aber jetzt schon sagen: Einem Reporter des Wall Street Journal hat der Geschäftsführer von DeNa, der Entwicklerfirma von Nintendo, bestätigte, dass Mario Kart Tour ein „Free-to-Start“-Spiel wird.

Wir verstehen darunter ein Bezahlmodell wie in Super Mario Run: Der initiale Download ist kostenlos und bietet Zugriff auf die ersten paar Level, bevor man einen einmaligen In-App-Kauf zur Freischaltung der Vollversion tätigen muss. Unserer Meinung nach ist das eine prima Methode, um einen ersten Eindruck des Spiels zu bekommen.

Kommentare 7 Antworten

  1. Sollen sie. Ich bin kuriert. Nochmal geb ich keine 10€ aus.
    Hatte echt zu schnell gekauft. Vorallem weil die Kids scharf drauf waren. Aber nach ner Stunde waren sie durch und das Spiel verschwand in der Senke. Nene

  2. Da könnte Nintendo mal wieder die Fans aktivieren und was tolles auf den Markt schmeißen, aber was wird passieren? Geldgier macht das Setup kaputt.
    Habe mir schon den ersten Teil nicht geholt. Sollen sie doch ersticken.

  3. Also ich mochte Mario und werde auch hier wieder zuschlagen. Lieber zahle ich einmalig 10€ für ein gutes Game als ständig mit inApp Kaufentscheidungen gelockt zu werden.

  4. Mario Run spiele ich immer noch ab und zu, fast jede Woche mal ein bisschen oder auch länger, hab damit mehr Stunden als mit manchem Konsolen Titel verbracht. Bin gespannt was hieraus wird, da bleib ich erstmal beim 8er auf der Switch bis es rauskommt 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de