MTN: Ein Berg und die Frage nach dem Warum

Du bist der Berg. Du bist Gott. MTN – oder auch Mountain – will den Nutzer mit einem ganz besonderen Erlebnis verzaubern.

MTN 1 MTN 4 MTN 2 MTN 3

Wir unterstützen Entwickler mit außergewöhnlichen Ideen gerne, wirklich sehr gerne. Wir freuen uns über jede neue Idee, jede neue App und jedes neue Spiel. Manchmal können aber selbst wir den Entwicklern nicht folgen – und das ist definitiv auch bei der neuen App MTN (App Store-Link) der Fall. Die Universal-App kostet 89 Cent. Geld, das die meisten von euch lieber anders investieren sollten.

Im Mittelpunkt von MTN steht ein Berg. Nach drei kurzen Zeichnungen wird er generiert und kann danach aus allen Perspektiven betrachtet werden. Von oben, von unten, von der Seite. Mehr nicht. Ungelogen, kein Spaß.

Daher verstehen wir auch nicht ganz, warum MTN im App Store in der Kategorie Spiele geführt wird. Bei uns im Ruhrpott würde man zu einer solchen App wohl sagen: „Kann dat wech oder is dat Kunst?“

Also, was gibt es in MTN zu sehen? Der Entwickler verspricht 50 Stunden „Gameplay“. In dieser Zeit kann man Bäumen und Sträuchern beim Wachsen und Sterben zusehen. Während die Zeit fortschreitet, gibt es zudem einen Tag/Nacht-Wechsel und verschiedene Jahreszeiten. Spannend, oder nicht? Zwischendurch gibt es aber auch wirklich Überraschungen, wie etwa einen kometenhaften Einschlag einer Flaschenpost.

Ein besonderes Feature hat MTN allerdings zu bieten: Am unteren Rand des Bildschirms kann man 16 Tasten verwenden, um verschiedene Töne zu erzeugen. Respekt! Unser Tipp: Wer eine tolle Welt erschaffen möchte, greift lieber zum gestern vorgestellten Hoopa City. Und wenn ihr doch mehr über MTN erfahren wollt, schaut euch den folgenden Trailer an.

Kommentare 5 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de