NetSnips: Aktualisierungen von Lieblings-Websites mittels kleiner Schnipsel verfolgen

Im Laufe eines Tages sammelt sich im Browser-Verlauf so einiges an besuchten Websites an. Wenn man bestimmte Seiten regelmäßig aufsucht, bietet sich eine App wie NetSnips an.

NetSnips

NetSnips (App Store-Link) wurde vom Entwickler Johannes Erschbamer in den deutschen App Store gebracht und lässt sich dort bereits seit einiger Zeit herunterladen. Die Anwendung ist grundsätzlich kostenlos, behält sich jedoch vor, die Anzahl der Web-Schnipsel zu beschränken und Werbung einzublenden. Möchte man sich von diesen Restriktionen befreien, werden zwei In-App-Käufe in Höhe von 3,99 Euro (unlimitierte Schnipsel) und 2,99 Euro (Werbefreiheit) fällig. NetSnips, das übrigens in deutscher Sprache genutzt werden kann, erfordert zudem etwa 16 MB an freiem Speicherplatz sowie iOS 7.0 oder neuer.

Mit NetSnips lassen sich innerhalb der App verschiedene Layouts mit kleinen Website-Ansichten erstellen, beispielsweise, um immer über aktuelle Artikel bei Appgefahren, das Wetter, Aktienkurse, Sportergebnisse oder den neuesten Cartoon des Lieblingszeichners informiert zu sein.

Die Einrichtung ist dabei denkbar einfach: Über einen integrierten Browser wird die entsprechende Website aufgerufen, das anzuzeigende Lesezeichen markiert und diese Ansicht dann auf dem iPhone- oder iPad-Screen so verschoben, wie man sie angezeigt bekommen möchte. Gerade auf dem iPad ergibt sich durch den größeren Bildschirm eine Art übersichtliches Dashboard, auf dem man viele Internetseiten gleichzeitig aktualisieren und im Auge behalten kann.

NetSnips kommt mit Widget für die Mitteilungszentrale

In den Einstellungen von NetSnips kann zudem festgelegt werden, wie oft sich die jeweiligen Websites aktualisieren sollen. Die Anwendung verfügt zudem über ein intelligentes Nachladen der Internetseiten: Die sichtbaren Webschnipsel werden zuerst geladen, die auf weiteren Seiten verteilten Snippets kommen erst danach dran. „Darüber hinaus werden alle Webseiten so lange wie möglich im Speicher gehalten, damit Sie jede Webseite verzögerungsfrei mit einem einzigen Tippen im Vollbild öffnen können“, heißt es seitens des Entwicklers.

Wer seine Webschnipsel auch ohne Öffnen der NetSnips-App verfügbar machen möchte, kann zudem ein kleines Widget in der Mitteilungszentrale des iOS-Geräts einrichten. Zuvor heißt es aber, in den Einstellungen von NetSnips den entsprechenden Webschnipsel auszuwählen, der dort angezeigt werden soll. Auch wenn die In-App-Käufe von NetSnips nicht ganz günstig sind – für Web-Enthusiasten und Vielsurfer ist die Anwendung eine echte Bereicherung.

Kommentare 3 Antworten

  1. Etwas mit ähnlicher Arbeitsweise nutze ich im Desktop-Firefox, das aber konstant immer dabei zu haben ist klasse. Der Desktop Browser ist schließlich nicht immer an. ?

  2. Zu Windows Zeiten habe ich im Firefox auch immer eine Übersicht von Website-Vorschauen gehabt, allerdings in Safari jetzt am Mac werden bei mir die Top Sites, die ja auch eine Vorschau bieten, zwar angezeigt, aber nicht nicht automatisch aktualisiert… Dabei sollte das doch eigentlich gehen? Weiß jemand mehr?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de