Neversong: Neues Abenteuer-Spiel auf Apple Arcade veröffentlicht

Ein Kind im Koma verloren

Wenn ihr am Wochenende nach neuer Unterhaltung aus dem App Store gesucht habt, seid ihr möglicherweise schon über Neversong (App Store-Link) gestolpert. Das Spiel ist seit Freitagabend auf Apple Arcade verfügbar und kann von allen Abonnenten kostenlos herunterladen werden. Übrigens nicht nur auf iPhone, iPad und Apple TV – Neversong steht auch im Mac App Store zum Download bereit.

Erzählt wird die Geschichte von einem kleinen Kind, das aus dem Koma erwacht und sich im Niemandsland wiederfindet. „Untersuche in diesem gruseligen traumartigen Märchen die Schreie aus dem Herzen vom Nimmerwald, das immer merkwürdiger werdende Verhalten der Zombie-Erwachsenen und die seltsame Wahrheit über Peets Vergangenheit“, heißt es von den Entwicklern.


In Neversong wird mit Geschick und einem Baseball-Schläger gekämpft

Gespielt wird in sechs umfangreichen und wunderschön gestalteten Leveln, ein wunderbarer Klavier-Soundtrack sorgt dabei für die passende akustische Untermalung. Und auch sonst zeigt sich das Spiel ziemlich kreativ: Als Waffe im Kampf gegen Zombies, Monster und Boss-Gegner kommt ein Baseball-Schläger zum Einsatz.

Leider gibt es in der ersten Version des Spiels noch einige Probleme. So werden auf manchen Geräten mit Face ID die Untertitel des Spiels von der Home Bar verdeckt. Einige Spieler melden zudem häufige Abstürze und Probleme mit der Steuerung.

Das ist am Ende schon etwas schade, denn inhaltlich und von der Aufmachung her gehört Neversong zu den besten Spielen, die es in den vergangenen Wochen in den App Store geschafft haben – schaut euch einfach mal den offiziellen Trailer an, um euch davon zu überzeugen.

‎Neversong
‎Neversong
Entwickler: Serenity Forge
Preis: Exklusiv bei Arcade

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

  1. Ich finde, das Apple Arcade keine 5€ monatlich wert ist, da jeder Neuerscheinung enttäuscht. Bis auf zwei oder drei Knaller ist die Auswahl ziemlich übel. Und Multiplayer-Events kommen so gut wie nie zustande, da anscheinend niemand die Arcade Spiele nutzt. Schade, aber da muss Apple eindeutig viiiiel mehr machen um damit erfolgreich zu werden. Lieber 5€ mehr investieren und Google Stadia mit wirklichen Pro Spielen nutzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de