Philips Hue: App-Update liefert Zugriff auf Beta-Funktionen für smarte Beleuchtung

Nachdem Ikea in dieser Woche sein Smart Lighting System auf den Markt gebracht hat, legt Philips heute mit einem Update der Hue-App nach.

Philips Hue Labs

Die Vorbereitungen für meinen Umzug in das neue Heim laufen auf Hochtouren: Vergangene Woche habe ich mir bei Brands4Friends zwei LightStrips geschnappt, am Montag dann ein Hue-Starterset mit drei neuen E27-Lampen. Dazu noch ein Runner Spot mit drei Lampen sowie eine Amaze-Pendelleuchte, auch das waren Schnäppchen aus dem Hue-Angebote-Ticker. Was jetzt noch fehlt sind ein paar GU10-Lampen, aber auch hier wird sich bald hoffentlich ein Angebot finden lassen.


Zunächst dreht sich heute erst einmal alles um die Philips Hue Anwendung (App Store-Link), die ein kleines, aber durchaus bedeutendes Update erhalten hat. Zunächst einmal hat sich Philips um ein Manko gekümmert, das wohl alle Hue-Besitzer schon einmal genervt hat: Wenn bisher ein Firmware-Update verfügbar war, musste man dieses zunächst durchführen und konnte nicht mehr auf die Steuerung der Lampen zugreifen. Ab sofort lässt sich das anstehende Update auch auf später verschieben, so dass man zu keiner Zeit die Kontrolle über das Licht verliert.

HueLabs bietet Zugriff auf Beta-Funktionen

Eine weitere Neuerung dürfte vor allem diejenigen erfreuen, die Neuerungen sonst kaum erwarten können: Das bereits länger als Webseite erreichbare HueLabs ist ab sofort im Entdecken-Bereich der App zu finden und muss nicht mehr über den Safari-Browser aufgerufen werden. In dem Testlabor gibt es zahlreiche Funktionen, die aktuell noch in der experimentellen Phase sind und möglicherweise erst später den Weg als offizielle Funktion in die Hue-App schaffen sollen.

Aktuell lohnt sich vor allem für Besitzer und Nutzer eines Bewegungssensors ein Blick in HueLabs: Dort stehen gleich mehrere Funktionen für den Hue Motion Sensor bereit, die mit nur wenigen Schritten aktiviert werden können. Unter anderem eine Funktion, die bereits vor einigen Wochen den Einzug in die Drittanbieter-App iConnectHue geschafft hat: Wenn ein Bewegungsmelder keine Bewegung mehr registriert, können die Lampen in den zuvor aktiven Modus zurück wechseln, anstatt sich komplett auszuschalten.

Abschließend die Frage an euch: Gibt es eine Funktion, die ihr euch für den Einsatz mit der Hue-App wünscht? Ich fände es klasse, wenn auch Drittanbieter-Lampen in HomeKit integriert werden könnten, aber das wird so schnell wohl leider nicht passieren.

‎Philips Hue
‎Philips Hue
Preis: Kostenlos

Anzeige

Kommentare 10 Antworten

  1. Mit der Einschlafphase, der Weckphase und den Living Szenen ist schon vieles im HueLab was hoffentlich komplett übernommen wird.
    So eine Erster der kommt schaltet ein, Letzter der geht schaltet aus Funktion wäre z.B. noch schön.

  2. Hat jemand eine Idee wie ich iConnectHue Konfigurieren kann dass der erste der heim kommt das Licht einschaltet und wenn der letzte geht, das Licht ausgeschaltet wird?

    Das steht zwar, dass iConnectHue das kann aber ich scheine da wohl irgendwie nicht durchzusteigen wie das funktionieren soll. Aktuell funktioniert es nämlich nicht… ?

  3. Warum kann man mit dem Bewegungssensor Lampen nur ausschalten oder auf den vorherigen Zustand? Schön wäre es wenn man auch ein Preset aktivieren könnte. Noch besser: zeitgestaffelt mehrere Aktionen.

  4. Osram per Siri zu steuern sollte gehen. Mit der Homebridge, die man z.B. auf einen Raspberry Pi installiert hat man das Bindeglied zwischen Der Lightify Bridge und Apple HomeKit.
    Ist allerdings etwas Bastelei.

  5. Hallo
    Reichweite ( Empfindlichkeit) von Motion Sensor auf die Hälfte reduziert. ( von 4 m auf 2 m ) Obwohl bei Einstellungen maximal eingestellt wie vorher auch. ?
    Hat vielleicht jemand die selber Probleme?
    Sonst funktioniert super.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de