Pixelmator Pro: Version 2.1.3 für macOS mit besserer PSD-Unterstützung

Update jetzt im Mac App Store laden

Wer sich auf dem Mac mit Bildbearbeitung und Retusche beschäftigen will, muss nicht zwangsläufig zum teuren Abo-Modell von Adobe greifen und Profi-Tools wie Adobe Photoshop installieren. Für den Hausgebrauch und kleinere Projekte sind Alternativen wie Affinity Photo, das auch auf meinem Mac fast täglich im Einsatz ist, und Pixelmator Pro hervorragende Alternativen, die zudem auch zu einem deutlich geringeren Festpreis erworben werden können.

Pixelmator Pro (App Store-Link) beispielsweise lässt sich aktuell zum Kaufpreis von 39,99 Euro im deutschen Mac App Store erwerben und benötigt zur Installation etwa 331 MB an freiem Speicherplatz sowie macOS 10.14.4 oder neuer auf dem Gerät. Von den Nutzern und Nutzerinnen im Mac App Store gibt es bisher sehr gute 4,8 von 5 Sternen für das Kreativ-Programm. Pixelmator Pro wartet nun mit einem Update auf Version 2.1.3 auf, das vor allem viele Verbesserungen im Support von PSD-Dateien mit sich bringt. Das sind die Änderungen:


Neue PSD-Engine

  • Die PSD-Engine in Pixelmator Pro wurde von Grund auf neu geschrieben und die Unterstützung für PSD-Dateien massiv verbessert.
  • Formebenen in PSD-Dateien werden jetzt in Pixelmator Pro als Formebenen geöffnet.
  • Viele erweiterte Textfunktionen in PSD-Dateien werden jetzt in Pixelmator Pro unterstützt, einschließlich Symbolgrößen und Großschreibung.
  • TIFF-Dateien mit eingebetteten PSDs werden in Pixelmator Pro jetzt mit Ebenen geöffnet.
  • Sehr große PSD-Dateien (im PSB-Format) werden jetzt ebenfalls unterstützt.
  • Bestimmte Einstellungsebenen, wie z. B. Farbton/Sättigung, Belichtung und Kanalmixer, bleiben jetzt beim Import von PSD-Dateien erhalten.
  • Auch das Rendering von Effekten wurde deutlich verbessert.
  • Beim Exportieren in PSD können Sie jetzt für Apple Pro-Anwendungen wie Final Cut Pro und Motion optimieren.

Weitere Verbesserungen und Korrekturen

  • Es werden jetzt mehr Eigenschaften von ABR-Pinseln unterstützt, was den Import von ABR-Pinseln erheblich verbessert, einschließlich der Unterstützung für 16-Bit-Pinsel.
  • Die maximale Pinselgröße wurde auf 5000 Pixel erhöht.
  • Bei der Bearbeitung von Vektorpunkten von Formen wird die Bearbeitung jetzt durch Drücken der Escape-Taste beendet, ohne dass die Form abgewählt wird.
  • Beim Exportieren von Bildern in JPEG oder TIFF mit CMYK-Farbprofilen werden die Farben nun genauer beibehalten.
  • Das ausgewählte Erscheinungsbild der Info-Schaltfläche in der Symbolleiste wurde aktualisiert, um dem Aussehen von macOS 11 besser zu entsprechen.
  • Das Erscheinungsbild der Schaltfläche „Ansicht“ in der Symbolleiste wurde aktualisiert.
  • In seltenen Fällen wurde Pixelmator Pro unerwartet beendet, wenn bestimmte Textwerkzeugeinstellungen in der Touch Bar angepasst waren. Behoben.

Das Update auf Version 2.1.3 von Pixelmator Pro steht ab sofort kostenfrei im deutschen Mac App Store zum Download bereit und kann von dort aus direkt installiert werden.

‎Pixelmator Pro
‎Pixelmator Pro
Entwickler: Pixelmator Team
Preis: 43,99 €

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de