Tatort: App der beliebten Krimi-Serie zeigt jetzt auch berühmte Gastauftritte an

Ihr schaut gerne Tatort? Dann solltet ihr die Tatort-App bereits kennen. Falls nicht, wird es allerhöchste Eisenbahn.

Tatort

Die Olympischen Spiele sind in dieser Woche keine Gefahr: Am Sonntag ist wieder Tatort-Zeit. Und wir gehen davon aus, dass auch zahlreiche appgefahren-Leser wieder pünktlich um 20:15 Uhr auf die ARD geschaltet. Doch der Tatort ist längst nicht mehr nur im Ersten Zuhause, sondern auch im App Store: Tatort (App Store-Link) kann kostenlos auf iPhone und iPad installiert werden und bietet seit gestern ein interessantes neues Feature.


Die Tatort-App zeigt ab sofort auch berühmte Gastauftritte in der Serie an. Über das Hamburger-Menü in der oberen linken Ecke des Bildschirms kann dieser neue Bereich aufgerufen werden und ist bereits gut gefüllt. Hättet ihr etwa gedacht, dass Berti Vogts, Joachim Löw und Oliver Bierhoff bereits in einem Tatort zu sehen waren? Auch für Musik-Fans wird einiges geboten: 1987 und 1994 waren die Toten Hosen zu Gast, 1988 Dieter Bohlen und in diesem Jahr Helene Fischer.

Die Installation der Universal-App lohnt sich auch aus einem ganz anderen Grund: Die Anwendung bietet bietet nicht nur Informationen zu den vielen Tatort-Folgen, sondern lässt den Nutzer auch miträtseln. Sobald ein Tatort ausgestrahlt wird, könnt ihr Ermittler spielen und einige Fragen in der App passend zur Handlung beantworten, falls es nicht ohnehin schon spannend genug ist.

Des Weiteren können zahlreiche Folgen direkt in der App angeschaut werden, auch AirPlay wird unterstützt – anders als in der ARD Mediathek funktioniert das sogar rund um die Uhr. Durch das umfangreiche TV-Programm verpasst ihr keine Ausstrahlung mehr, auch werden Wiederholungen aufgelistet. Wer die App aktiv nutzt, kann diverse Abzeichen sammeln, indem man mit der App interagiert. Ebenso verfügbar sind Informationen, Fotos und mehr über alle Ermittler, über Filter könnt ihr die Suche sogar eingrenzen.

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

  1. Tatort ist eine stinklangweilige Sendung. Am Anfang wird jemand ermordet, am Ende ist derjenige der Mörder, den der Drehbuchautor vorgesehen hat. Ein gepflegtes Maß an deutscher Spießigkeit und Langeweile. Im richtigen Leben ermitteln riesige Teams bei einem Mordfall, beim Tatort ein paar Hanselchen.

    1. Ehrlich, beim Tatort ist das garnicht wie bei der richtigen Polizei? Glaube ich nicht, demnächst erzählt noch jemand die Erde ist garkeine Scheibe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de