TravelBoast: Platz 1 der App-Charts zeigt eure Reiserouten in 3D

Kostenloser Download für iPhone und iPad

Habt ihr in der Vergangenheit eine längere Reise unternommen, beispielsweise eine Europa-Rundreise mit dem Camper, einen weiten Flug mit mehreren Zwischenstopps auf der ganzen Welt, oder einen Segeltörn mit zahlreichen tollen Hafenorten? Als kleine Erinnerung für sich selbst, oder auch um dem Freundes- und Familienkreis in sozialen Netzwerken von der Reise zu berichten, gibt es die App TravelBoast (App Store-Link).

TravelBoast befindet sich aktuell auf Platz 1 der Gratis-Charts im deutschen App Store und kann kostenlos auf iPhones und iPads heruntergeladen werden. Die Anwendung ist etwa 175 MB groß und benötigt zur Installation zudem iOS bzw. iPadOS 12.0. Auch an eine deutsche Lokalisierung wurde von Seiten des Entwicklers Alexandr Kuznetsov bereits gedacht.


Mit TravelBoast lassen sich in wenigen Schritten Reiserouten auf einer animierten 3D-Landkarte darstellen und diese kleinen Videos dann entweder speichern oder auch mit anderen Personen oder in Apps teilen. Die Durchführung erfordert dank eines einleuchtenden Tutorials keinerlei Vorkenntnisse und ist glücklicherweise schnell erledigt.

Finanzierung über Werbevideos beim Speichern der Clips

Man wählt so zunächst den Ausgangs- und Endpunkt der Reise und fügt über das Ziehen an der gezeichneten Route weitere Zwischenhalte hinzu. Danach kann man aus einer Liste noch das Transportmittel und weitere Darstellungsoptionen wählen. Soll beispielsweise die Anzahl der gefahrenen Kilometer ins Video integriert werden, oder möchte man die Flaggen der durchquerten Länder im Video sehen, können diese in den Optionen zum Video aktiviert bzw. deaktiviert werden. Auch die Länge des animierten Videos lässt sich variabel einstellen, ebenso wie die Größe des Fahrzeugs, das Videoformat (1:1, 16:9 oder 9:16) und die Darstellung der Karte.

Hat man die nötigen Vorkehrungen getroffen, kann das fertige Werk als animiertes Video in der Fotobibliothek gespeichert werden. Um TravelBoast zu finanzieren, stellt der Entwickler zwar einige Transportmittel-Symbole kostenlos zur Verfügung, viele der über 80 Icons müssen aber separat per In-App-Kauf erworben werden. Auch zum Speichern der fertigen Videos ist es notwendig, sich ein Werbevideo anzusehen. Schaltet man es schon vorzeitig ab, wird der Clip nicht gespeichert. Um dauerhafte Werbefreiheit zu erlangen, ist es notwendig, ein Abo abzuschließen, das mit 4,99 Euro/Monat zu Buche schlägt. Für die meisten User wird dies aber wohl nicht nötig sein, wenn man nur gelegentlich kleinere Videoclips erstellen möchte.

‎TravelBoast: Meine Routen 3D
‎TravelBoast: Meine Routen 3D

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de