VLC 3.0: Video-Player unterstützt 360 Grad Video, 3D Audio, HDR & mehr

VideoLAN hat VLC 3.0 veröffentlicht. Folgende Änderungen wurden vorgenommen.

vlc 3

Wenn QuickTime eine Video-Datei nicht abspielen will, greift man zu VLC. Der Alleskönner in Sachen Videowiedergabe wurde umfassend erneuert und liegt für alle Plattformen in Version 3.0 zum Download bereit.

Während der Update-Text der iOS-Version nur Support für Drag-and-Drop, Dateien-App und Face ID listet, gibt es unter der Haube zahlreiche Änderungen. Den kompletten Changelog könnt ihr übrigens hier einsehen.

vlc 3 iphone

Zu den weiteren Highlights zählen unter anderem die Wiedergabe von 4K und 8K-Videos, ebenso wird 10bits und HDR unterstützt. Das Abspielen von 360 Grad-Videos und 3D-Audio ist nun ebenso integriert, außerdem kann man Videos an Chromecast-Geräte streamen. Und wer auf Videos zugreifen will, die auf dem eigenen NAS liegen, kann die Inhalte jetzt schnell und einfach durchsuchen.

Der VLC-Player ist auf allen gängigen Plattformen als Gratis-Download verfügbar. Wer die Entwicklung unterstützen möchte, kann auf der Webseite eine Spende absetzen. Der Download der Mac-Version erfolgt über die VideoLAN-Webseite, VLC for Mobile (App Store-Link) wird bequem aus dem App Store heruntergeladen.

VLC for Mobile
VLC for Mobile
Entwickler:
Preis: Kostenlos

Kommentare 5 Antworten

    1. Ich hab noch keine Datei gefunden, die VLC nicht abspielen konnte. Du kannst eine Scheibe Salami ins DVD-Laufwerk legen und er wird dir das Rezept anzeigen. 😉

  1. Kann mir der vlc auch meinen ipad helfen und wie sieht es damit aus wenn auf einer website ein video ist welches ich nicht abspielen kann hilft mir dann vlc?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Copyright © 2018 appgefahren.de