Wahltest von Wegewerk: Aus Unzufriedenheit Alternative zum Wahl-O-Mat gestartet

Vor allem der Bewertungs-Algorithmus wurde bemängelt.

Die seit dem Jahr 2000 bestehende Digitalagentur Wegewerk aus Berlin bringt ab sofort mit dem Wahltest eine Alternative zum allseits bekannten Wahl-O-Mat ins Spiel. Letzterer ist sowohl online als auch als mobile App (App Store-Link) verfügbar und soll es potentiellen Wählern erleichtern, sich anhand aufgestellter Thesen über die Programme der Parteien zu informieren. 

Wegewerk äußert nun Unzufriedenheit mit dem Angebot der Bundeszentrale für politische Bildung  und kritisiert dabei vor allem einen mangelhaften Bewertungs-Algorithmus. Zeitgleich soll das eigene Webportal Wahltest genau diese Kritikpunkte besser lösen und so zu einer Herausforderung des Wahl-O-Maten werden, wie Wegewerk-Geschäftsführer Juri Maier in einer Pressemitteilung erklärt. „Deutschlands populärstes Wahltool muss besser werden.“ Die wichtigsten Punkte, die der Wahltest laut Wegewerk besser löst als der Wahl-O-Mat, lauten:

  • Differenzierung der Parteiprogramme: Der Wahl-O-Mat misst nur die Zustimmung oder Ablehnung einer Partei zu einer These. Wie stark sich sich eine Partei tatsächlich engagieren will, geht in diesem Ja-Nein-System verloren.
  • Falsche Themenäquivalenz: Der Wahl-O-Mat gewichtet überragende Themen maximal doppelt so stark wie drittrangige Fragestellungen.
  • Falsche Übereinstimmungen: Stimmen NutzerInnen einer Frage zu, erhalten sie dennoch eine Übereinstimmung mit Parteien, die sich zu der Frage enthalten haben.

Auch in sozialen Medien wurde jüngst Kritik am Prinzip des Wahl-O-Mat laut. Die Bundeszentrale für politische Bildung äußerte sich bisher verhalten zu dieser Thematik. „[Der Wahl-O-Mat] ist ein Tool, das spielerisch zur Beschäftigung mit Politik und den Positionen der Parteien anregen soll.“ Die Digitalagentur Wegewerk hat mit dem eigenen Wahltest nun darauf reagiert. „Anhand der auch im Wahl-O-Mat gestellten Fragen können NutzerInnen hier Themen stärker nach ihrer Dringlichkeit gewichten“, heißt es in der Pressemitteilung. „Zu einigen Fragen, die ausgewogenere Antworten als ‚Ja’ und ‚Nein’ erfordern, werden mehr Antwortmöglichkeiten geboten.“ In einem Blogbeitrag äußert sich Wegewerk-Geschäftsführer Juri Maier noch ausführlicher zu dieser Thematik.

Eine eigene iOS- und Android-App für den Wahltest von Wegewerk steht bisher noch nicht zur Verfügung. Ich habe vorhin einmal den direkten Vergleich zwischen dem Wahl-O-Mat und dem Wahltest von Wegewerk gestartet – beide Angebote lieferten in etwa die gleichen Ergebnisse mit nur kleineren Verschiebungen für die Parteien auf den ersten drei Plätzen. Dies muss natürlich nicht für alle Nutzer des Wahl-O-Mat oder des Wahltests gelten – probiert es doch selbst einmal aus. Und gebt am 26. Mai bei der Europawahl eure Stimme ab.

Wahl-O-Mat
Wahl-O-Mat
Entwickler: bpb
Preis: Kostenlos

Kommentare 6 Antworten

  1. Komisch… mein Ergebnis der Umfragen „Wahl-o-mat“ und „Wähltest“ waren gleich bei den oberen Parteien… 🤔

    Hier finde ich schade, dass man keine Wunschparteien wählen kann…

  2. Der Wahl-O-Mat ist ein Manipul-o-Mat und das beste Bspw. für Volksverarsche direkt vom Bund ins Hirn der Wähler. Da kommt alles raus, nur nicht das, was man will.

    1. Siehe obigen Beitrag von mir. Oder stecken die unter einer Decke? 0.o

      Wie wäre es denn mit Beweisen? Oder bist du ein gefrusteter AfD-Wähler? 😉

  3. Meine Frau und ich haben (immer) unterschiedliche Ergebnisse beim Wahl-o-maten. Natürlich weil wir unterschiedliche Antworten geben. Eine Manipulation halte ich für unwahrscheinlich. 🤷‍♂️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de