Weltfrauentag: Apple veröffentlicht Video und macht auf Missstände aufmerksam

Berühmtheiten wie Annie Lennox, Mary J. Blidge und Ed Sheeran treten auf.

Unter dem Hashtag #GLOBALFEMINISM hat Apple ein YouTube-Video herausgegeben, in dem sich das Unternehmen dem am morgigen 8. März stattfindenden Internationalen Frauentag widmet. Die international gefeierte Sängerin, Songwriterin, Performerin und Menschenrechtsaktivistin Annie Lennox und die von ihr gegründete NGO The Circle haben diesen Kurzfilm gemeinsam mit Apple Music zum Weltfrauentag zur Unterstützung des Global Feminism erstellt. Das Video zeigt bekannte Gesichter, die die Ungerechtigkeiten aufzeigen, unter denen Millionen von Frauen und Mädchen nach wie vor auf der ganzen Welt  leiden – von Frauenfeindlichkeit, Vergewaltigung und Gewalt bis hin zu Lohnunterschieden.

Im etwa 1 1/2-minütigen Kurzfilm treten einige bekannte Persönlichkeiten auf, so beispielsweise Annie Lennox, Gwendoline Christie („Game of Thrones“), Mary J. Blidge, Richard E. Grant, Ed Sheeran, Eddie Izzard, Skin („Skunk Anansie“) und weitere. Ebenfalls verwiesen wird auf eine eigene #GLOBALFEMINISM Playlist bei Apple Music, die sich unter diesem Link aufrufen lässt. Die Playlist enthält insgesamt 17 Songs von starken Frauen, darunter Aretha Franklins „Respect“, Sinéad O’Connors „Nothing Compares 2 U“ und Nina Simones „Sinnerman“. Im Begleittext zum Video äußert sich Apple zur Aktion.

„Während wir die Weiterentwicklung der Rechte der Frau in den letzten 100 Jahren feiern und anerkennen, müssen wir sicherstellen, dass sie für alle Frauen gilt. Dieser Kurzfilm soll die Ungerechtigkeiten aufzeigen, die Millionen von Frauen und Mädchen auf der ganzen Welt erlebt haben – von Frauenfeindlichkeit, Vergewaltigung und Gewalt bis hin zu Ungleichheiten.

Jede Frau und jedes Mädchen, egal wo sie leben, unabhängig von der Hautfarbe, egal welchen religiösen Glaubens, egal welcher Art – MÜSSEN Zugang zu den gleichen grundlegenden Menschenrechten haben. Globale Feministinnen glauben an die Gleichheit der Rechte, wobei Frauen und Mädchen überall auf der Welt Unterstützung und Gerechtigkeit zur Verfügung stehen soll.“

Dass Videos wie diese auch weiterhin notwendig sind, zeigen allein die Reaktionen auf das von Apple gepostete Kurzvideo: Bei mehr 10.000 bisherigen Views auf YouTube geben aktuell über 780 Nutzer einen Daumen nach oben, mehr als 500 jedoch einen Daumen nach unten. Sollte man sagen, „glücklicherweise“ sind die Kommentare für dieses Video deaktiviert worden? Schaut es euch abschließend selbst an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de