1Password 8: Neu entwickelte App für macOS jetzt verfügbar

Nur noch mit aktivem Abo nutzbar

Schon Ende des letzten Jahres hatten wir über die 1Password-Betaversion 8 berichtet, die seinerzeit für macOS-User bereit stand. Die neue Version 8 wird nur noch mit einem aktiven Abonnement funktionieren: Bisher konnten Bestandskunden und -kundinnen, die 1Password noch über einen Einmalkauf erworben hatten, 1Password noch ohne Abo verwenden und beispielsweise eine Synchronisation über iCloud oder die Dropbox anstoßen. Das wird mit der neuen Version nicht möglich sein.

Das Entwicklerteam von AgileBits, das hinter 1Password steht, hat nun die finale Version von 1Password 8 für macOS im hauseigenen Blog vorgestellt, die sich ab sofort auf der Website von AgileBits herunterladen lässt. Im Mac App Store steht die neue Anwendung noch nicht zum Download bereit, dort findet sich weiterhin nur 1Password in Version 7.


Mit 1Password 8 hält ein komplett überarbeitetes Design, neue Funktionen und Anpassungsoptionen Einzug auf den Mac. Eine neue lebendige Seitenleiste, eine einheitliche Symbolleiste, neue Typografie und Icons sind nur einige der Elemente, die komplett neu gestaltet wurden, um der App einen neuen Anstrich zu verpassen und laut Entwicklerteam „überall eine flüssige, konsistente Erfahrung“ zu bieten, die sich zudem „nahtlos in 1Password für Safari“ anpasst.

Neuer Schnellzugriff und verbesserter Watchtower

Zu den neuen Features gehört ein Schnellzugriff, der von Tools wie Spotlight und Alfred inspiriert wurde. Das schwebende Panel ist immer verfügbar und ermöglicht einen Zugriff auf alle 1Password-Daten, wo immer man sie benötigt. Der Schnellzugriff ist vollständig tastaturoptimiert und auch intelligent und schlägt die relevantesten Anmeldungen für die aktive Anwendung vor. Auch eine neue „Universal Autofill“-Feature hat Einzug gehalten, um Felder schnell ausfüllen und sich auf Websites anmelden zu können.

1Password 8 unter macOS kommt auch mit neuen Sicherheits- und Datenschutzoptionen, sowie mit neuen Tools, die Online-Aktivitäten sicherer machen. Das neue Watchtower-Dashboard erleichtert es, einen Überblick über die eigene Sicherheit zu bekommen und zu sehen, wo man sich verbessern kann. Watchtower verwendet die Analyse auf dem Gerät, um die Passwortstärke zu berechnen und anfällige Passwörter zu erkennen, und gibt dann umsetzbare und personalisierte Ratschläge unter Wahrung der Privatsphäre.

Wie oben bereits erwähnt, kann 1Password 8 ab sofort kostenlos auf der Website von AgileBits heruntergeladen werden. Für die dauerhafte Nutzung ist allerdings ein Abonnement erforderlich, das als Einzellizenz 2,99 USD/Monat kostet. Familien mit bis zu fünf Personen können für 4,99 USD/Monat ein Familienabo abschließen. Beide Abos können vorab 14 Tage lang kostenlos ausprobiert werden. Alle neuen Features von 1Password 8 finden sich auf der Produktseite von AgileBits.

Anzeige

Kommentare 16 Antworten

  1. Was ist denn außer Klicki-Bunti wirklich neu an 1Pw8? Ich nutze am Mac immer noch 6.9 und das einzige, was mir abgeht, ist die Safari-Extension. Aber auch das ist mit Firefox obsolet.

  2. Bin auch glücklicher Enpass Nutzer.
    Sicher, man muss sich ein wenig umstellen, aber alles kein Problem. MMn ist bei Enpass die Synchronisation der Geräte untereinander wesentlich schneller.

  3. Ich sehe auch keinen Grund zu wechseln, ich werde auch bestimmt nicht in das Abo Model gehen. Was ist der Mehrwert gegenüber Apples eigene Lösung? Werde mir Engpass mal anschauen.

  4. Hm sobald man 7/8 Familienaccounts mit allen Features benötigt seh ich keinen großen Unterschied zwischen 1Password, Enpass und Bitwarden weder bei Funktion noch Kosten/Monat…

  5. Wie begrenzt man wie bei 7 die Passwortvorschläge auf einen Tresor? Es ist uncool, wenn beim Screenshare die privaten PWs angezeigt werden.

  6. Es ist doch nur eine Frage der Zeit, bis Enpass auf ein reines Abo-Modell wechselt. Viel Spaß beim erneuten Wechsel 🙂 Aber dann gibt’s bestimmt wieder eine vorübergehende Top-Alternative…

    Spätestens dann, wenn man bestimmte Extensions nutzen möchte, die es nur für Google Chrome gibt, kommt man mit dem Keychain weit…

      1. Na dann warten wir, die enpass nutzen, einfach ab, ob sich deine weisheit in ein paar jahren oder später bewahrheitet…😜

        Ich kannenpass übrigens auch empfehlen und nutze es seit gefühlt ewiger zeit. 👍

    1. Es gibt ab und an eine sehr günstige Lifetime-Lizenz. Dann wäre alles geregelt. M.E. wird Enpass nicht auf Abo umstellen, aber ich habe auch schon Pferde …

  7. Bei mir funktioniert mit Version 8 das entsperren per Warch nicht mehr. Der Eintrag in den Einstellungen fehlt auch, es ist nur TouchID auswählbar. Nach dem Downgtsde auf 1PW 7 geht es wieder…
    Hat das noch jemand?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de