Agent Alice: Die Freemium-Agentin ermittelt im App Store

Apple bewirbt Agent Alice gerade recht viel. Wir haben uns das Spiel genauer angesehen.

Agent Alice

Schon vor dem Download war mir klar, dass Agent Alice (App Store-Link) keine herkömmliche Agentin ist. Das Hidden Object-Game baut nämlich auf dem Freemium-Konzept auf und integriert gleich drei virtuelle Währungen. Doch zuerst die Fakten: Agent Alice ist ein 80,5 MB großer Gratis-Download, in deutscher Sprache verfügbar und für iPhone und iPad optimiert.

In den insgesamt neun Episoden gilt es Morde aufzuklären. Dazu müsst ihr zuerst den Tatort genau untersuchen und oben angezeigte Gegenstände suchen und anklicken. Wenn ihr die richtigen Indizien aufgespürt habt, müssen diese weitreichend untersucht werden. Eine Untersuchung muss mit Geldscheinen oder Sternen bezahlt werden, alles andere wird Energie bezahlt.

Freemium-Konzept überzeugt nicht

Neben recht vielen Dialogen, könnt ihr neben den Suchbildern auch kleine Aktionen ausführen. So gilt es zum Beispiel bei einem kleinen Spiel das Fadenkreuz auszurichten, um einen Bösewicht zu besiegen. Das Vorgehen ist immer recht ähnlich: Indizien suchen, diese untersuchen und weitere Szenen besuchen und das gleiche tun.

Agent Alice1

Da die Sterne stark begrenzt und für ein Vorankommen maßgeblich sind, müsst ihr diese durch das Spielen von Suchbildern aufstocken. Aber auch die Suchbilder müssen mit Energie bezahlt werden, die schnell aufgebraucht sind. Hier heißt es dann warten oder per In-App-Kauf nachhelfen. Neues Bargeld startet bei 1,99 Euro, ihr könnt aber auch bis zu 85 Euro auf einmal investieren.

Auch wenn mir die Aufmachung gefällt, ist mir das Gameplay persönlich etwas zu langweilig. Zudem ist die Integration von gleich drei Währungen echt nervig, ich möchte mir einfach nicht vorschreiben lassen, wann und wie lange ich spielen darf.

Die Entwickler von Agent Alice möchten natürlich auch Geld verdienen, mit Wartezeiten von bis zu 17 Stunden wird man aber schon fast zu einem In-App-Kauf genötigt. Ich würde das Spiel lieber einmalig bezahlen, um dann entspannt spielen zu können. Aber Geschmäcker sind ja verschieden …

Trailer zu Agent Alice


(YouTube-Link)

Kommentare 3 Antworten

  1. Baphomets Fluch ist fast genau das gleiche wenn ich das richtig verstanden habe, nur als Premium.
    Echt lohnenswert das Spiel wenn auch teilweise eine harte Nuss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2018 appgefahren.de