Apple startet Austausch-Programm für ältere MacBooks

MacBook Pro von Mitte 2015 betroffen

Wie Apple heute Abend bekannt gegeben hat, hat das Unternehmen ein freiwilliges Rückruf- und Austauschprogramm einiger älterer MacBook Pro Geräte mit 15 Zoll Display gestartet. Diese Geräte verfügen übe einen Akku, der überhitzen und Sicherheitsrisiko darstellen kann. Apple lässt uns hierzu wissen:

Die Geräte wurden überwiegend zwischen September 2015 und Februar 2017 verkauft und sind an der Produktseriennummer zu erkennen. Der Rückruf betrifft keine anderen 15-Zoll MacBook Pro Geräte oder andere Mac Notebooks.

Ob neuer MacBook Pro betroffen ist und ihr euch folglich über einen neuen Akku freuen dürft, könnt ihr auf einer eigens eingerichteten Webseite herausfinden. Dort könnt ihr die Seriennummer des MacBooks eingeben und seht dann direkt, ob das Gerät qualifiziert ist.

Auch hier gibt Apple uns einige Informationen mit auf den Weg:

Um zu bestätigen, welches Modell man hat, Über diesen Mac aus dem Apple-Menü () in der oberen linken Ecke des Bildschirms. Wenn es sich um ein „MacBook Pro (Retina, 15 Zoll, Mitte 2015)“ handelt, gibt man die Seriennummer des Computers auf der Website des Programms ein, um zu sehen, ob das Gerät für einen Batteriewechsel geeignet ist.

Alle weiteren Informationen zum Rückruf könnt sowie das Reparaturprozedere könnt ihr auf der oben verlinkten Webseite nachlesen.

Kommentare 3 Antworten

  1. Die können mal ruhig den MacBook mit Touchbar und 13 Zoll im Austauschprogramm beifügen. Denn mein Akku hielt seit Tag 1 schon nur 3 Stunden maximal …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de