BamBu: Meditations-App bietet neue Serie zum Umgang mit Ängsten an

Angst ist hierzulande das am häufigsten diagnostizierte psychische Leiden.

15 Prozent der Bevölkerung kämpfen mit einer Angststörung – doch diese Zahl umfasst nur Menschen, die sich aufgrund von Ängsten zum Arzt begeben haben. All diejenigen, die zwar an Angst leiden, aber keine ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen, sind in dieser Prozentzahl nicht berücksichtigt. 

Angst kann verschiedene Formen annehmen und in unterschiedlichsten Arten auftreten. Zu den bekanntesten Ängsten zählen beispielsweise Flugangst, Leistungsangst, Phobien (z.b. vor Spinnen), Platzangst, soziale Ängste, oder auch diffuse, die sich nicht klar benennen lassen. Allen gemeinsam ist, dass sie mit starken Stresssymptomen und Unruhezuständen einher gehen.

Inzwischen gibt es gesicherte Erkenntnisse aus Medizin und Wissenschaft, dass regelmäßige Achtsamkeits-Meditation bei allen Formen von Angst und Panik hilft: So werden unter anderem Stress-Symptome reduziert, der Blutdruck abgesenkt und der Spiegel des Stress-Hormons Cortisol verringert. 

Auf diesem Wissen basiert auch die Achtsamkeits- und Meditations-App BamBu (App Store-Link), die sich in einer Basisversion kostenlos aus dem deutschen App Store laden lässt. Die Universal-App kommt mit einem Support für iMessage, das Apple TV und die Apple Watch, und kann ab iOS 9.0 oder neuer installiert werden. Die Inhalte sind in deutscher Sprache verfügbar. 

Kurze SOS-Meditation bei Angst und Panik

Gemeinsam mit der Yoga-, Meditations- und Achtsamkeitslehrerin Doris Iding wurde in BamBu die Meditationsserie „Der Angst lächelnd begegnen“ zum Umgang mit Ängsten entwickelt. Die insgesamt zehn Meditationen dauern jeweils zwischen 11 und 16 Minuten und konzentrieren sich auf einen wohlwollenden, annehmenden Umgang mit sich selbst. Zu Beginn einer jeden Sitzung erklärt die Expertin kurz die Wirkung der Übung auf Gehirn, Körper und Geist. So illustriert sich dem Übenden die Wirkung und zeigt den engen Zusammenhang zwischen Körper, Geist und Seele auf.

Wie bei jeder Meditationspraxis ist gerade beim Erlernen vom Umgang mit der Angst die Regelmäßigkeit Schlüssel zum Erfolg. Für viele Menschen ist es jedoch eine Herausforderung, regelmäßig dran zu bleiben und die tägliche Meditation so zu einer Gewohnheit und zu einem festen Punkt im Alltag werden zu lassen. Daher werden in BamBu die eigenen Fortschritte in der neuen Meditationsserie zum Thema Angst jeden Tag veranschaulicht. Damit man auch ohne Internetzugang jederzeit flexibel üben kann, lassen sich die Sitzungen auch offline sichern. Zusätzlich gibt es eine kurze „Sturmstille“-SOS-Meditation, die immer und überall angewendet werden kann, wenn Angst oder Panik aufkommt.

Die insgesamt zehn Meditationen zum Thema Angst können im Rahmen des kostenpflichtigen Abonnements von BamBu aufgerufen werden. Letzteres ist zum Preis von 8,99 Euro/Monat oder auch als Halbjahres-Abo zum Preis von 29,99 Euro als In-App-Kauf in der App erhältlich. Mit dem Abschluss eines Abos hat man zudem Zugriff auf das Gesamtpaket mit mehr als 230 geführten Meditationen mit einer Dauer zwischen 3 und 30 Minuten in deutscher Sprache. In einige Kurse kann man auch ohne Zukäufe kostenlos hineinschnuppern und so erste Meditations- und Achtsamkeits-Erfahrungen machen. 

Nutzt ihr eine Meditations- oder Achtsamkeits-App, um euch zu entspannen oder Stress zu vermeiden? Wenn ja, welche kommt bei euch zum Einsatz? Haltet ihr Apps wie BamBu, Headspace und Co. für sinnvoll? Wir sind gespannt auf eure Meinungen zu diesem Thema.

BamBu Meditation & Achtsamkeit
BamBu Meditation & Achtsamkeit
Entwickler: FeelVeryBien
Preis: Kostenlos+

Kommentare 5 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de