Banking 4i: Update liefert neue Saldenverläufe und Auswertungen

Outbank steckt in den Problemen, bei Banking 4i scheint es weiter nach Plan zu laufen. Es wurde mal wieder ein Update veröffentlicht.

Banking 4i Screenshot

„Was ist denn die von euch favorisierte Alternative zu Outbank, falls die den Bach runtergehen?“, schreibt uns appgefahren-Leser Norbert in einer Mail. „iFinance? Banking 4i ist es nicht mehr, wenn ich eure Beiträge richtig lese, oder?“


In der Tat ist Outbank für mich momentan noch die Nummer 1. Vor dem Neustart der App und dem Wegfall des zu teuren Abo-Modells habe ich lange Zeit Banking 4i genutzt – und für mich wäre es nach Outbank weiterhin die erste Alternative. Zwar kostet die Universal-App mit 7,99 Euro mittlerweile ein wenig mehr, dafür bekommt man aber auch zahlreiche Updates und immer wieder neue Funktionen geboten. Lediglich in Sachen Optik hinkt Banking 4i meiner Meinung nach etwas hinterher, es sieht nicht ganz so modern aus.

Update von Banking 4i liefert einige neue Anzeigen

Erst gestern Abend ist mal wieder ein kleines Update veröffentlicht worden, das neben einer verbesserten Unterstützung für verschiedene Banken und Konten auch wieder neue Funktionen liefert. „Über den Kontoumsätzen wird nun ein grafischer Saldenverlauf der letzten 35 Tage und kommenden 14 Tage angezeigt. Dieser kann in den Einstellungen auch abgeschaltet werden“, heißt es beispielsweise in der Update-Beschreibung.

Ebenfalls neu: „Bei den Auswertungen wird nun ein interaktives Balkendiagramm mit den Einnahmen und Ausgaben aller Monate angezeigt.“ Meiner Meinung nach ist das eine praktische Ansicht, um die generelle Verteilung der Einnahmen und Ausgaben schnell zu überblicken. Auch hier muss ich sagen: Nicht ganz schick gelöst wie Outbank, aber in der Funktion kein Unterschied.

Und so habt ihr am Ende die Qual der Wahl. Banking 4i ist durch seine Einmal-Zahlung und die saubere Vergangenheit sicherlich für viele Nutzer die passende App. Auf der anderen Seite gibt es im App Store noch viele weitere Alternativen, für die meisten Nutzer mit nur einem Konto dürfte ja sogar die App der Bank die erste Wahl sein.

‎Banking4
‎Banking4
Entwickler: Subsembly GmbH
Preis: 9,99 €

Anzeige

Kommentare 11 Antworten

    1. Ich nutze Outbank mobil für die schnelle Übersicht ALLER Konten und Banking4 primär am Mac/PC mit getrennten Datenbanken für Banking und Auswertungen im Detail. Somit das Beste aus beiden Welten 🙂

      Bin mit beiden sehr zufrieden…wobei mir bei Banking4 noch einige Screenparser fehlen, aber Barclaycard funktioniert nun schon mal recht gut!

  1. Ich find Banking4i ganz ok, nachdenklich hat mich nur gerade die lange Zeit gemacht, die benötigt wurde um das DKB Problem mit dem Screenscraping zu lösen.
    Weiterhin unglücklich finde ich die Thematik rund um „vorläufigen“ Umsätzen bei den Kreditkarten, welche aufgrund von Problemen eingestellt wurde.
    So sehe ich leider nicht mehr zeitnah die Ausgaben auf meinen Kreditkarten, für mich ein bisschen ein Kontrollverlust.

    1. Kann doch mit Kategorien (und sogar noch individueller mit Unterkategorien) abgebildet werden, solange du nicht bislang 2 oder mehr Tags für eine Transaktion nutzt…

        1. Doch, unter iOS muss man sich aber leider reinklicken, also in der Auswertung Einnahmen oder Ausgaben anklicken, dann kommen die Kategoriesummen, klickt man dann noch einmal rein, geht es bis zu den Umsätzen… am Mac/PC ist da die Übersicht auf einen Blick deutlich besser!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de