Die Top-Themen der Woche: Apple bringt maximale Leistung

Was in den vergangenen Tagen wichtig war

Endlich war wieder Keynote-Zeit. Und fast, aber auch nur fast, hätte Apple es geschafft, zwei Produktneuheiten vor den Leakern zu bewahren: Das Apple Studio Display und den neuen Mac Studio. Erst einen Tag vor der Präsentation sickerten die ersten Infos durchs Netz.

Trotzdem ist der Mac Studio beeindruckend, vor allem mit dem M1 Ultra Chip, bei dem zwei M1 Max miteinander verschmelzen. Es ist der erste Desktop-Computer der neuen Chip-Generation, der für maximale Leistung konzipiert wurde.


Und das zu einem Überraschend kleinen Preis. Voll ausgestattet (abgesehen vom SSD-Upgrade) kostet der Mac Studio 6.669 Euro. Zum Vergleich: Die Basis-Version des Mac Pro mit Intel-Chipsatz kostet 6.499 Euro, von den Upgrades ganz zu schweigen. Abzuwarten bleibt natürlich, wie sich der Mac Studio im Alltag schlägt, das sollten uns die ersten Testberichte aber bereits kommende Woche verraten.

Auch wir werden uns die Neuerscheinungen von Apple ansehen, aber eher die Modelle für den Endkonsumenten-Markt. Anschaffen werden wir uns das neue iPhone SE und das iPad Air der fünften Generation. Mehr dazu in der kommenden Woche.

Neues auf Hueblog.de und im Baustein.Blog

Hat Philips Hue ein Problem mit seiner Play Lightbar? Anscheinend schon, denn der Support lässt bereits durchblicken, dass die Technik überarbeitet wird. Warum, wird bei einem Blick auf unsere Umfrage deutlich: Fast 50 Prozent der Nutzer beklagen eine Geräuschentwicklung. Im Baustein.Blog haben wir euch diese Woche aus der LEGO City Reihe einen Seenot-Rettungshubschrauber und den neuen Mond-Rover vorgestellt.

 

Alle Top-Themen der Woche im Überblick

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

    1. Auf einem iPad kann man es statt wie sonst normal in 75% nur in 50% ansehen!
      Auf 100% kann man sich Eure Webseite ja schon lange nicht mehr ansehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de