Diptic: Empfehlenswerte Collagen-App ist jetzt auch in iMessage zuhause

Habt ihr schon eine Erweiterung für iMessage installiert? Diptic bietet hier tatsächlich interessante Extras.

Diptic iMessage

Neben der einfachen Chat-Funktion gehört das Versenden von Bildern sicherlich zu den am häufigsten genutzten Features in iMessage. Falls ihr gleich mehrere Bilder auf einen Schlag, aber nicht einzeln versenden wollt, ist Diptic die App, die euch dabei helfen kann.


Diptic (App Store-Link) ist ja längst kein Unbekannter mehr im App Store, die 99 Cent günstige Universal-App gibt es schon seit gefühlten Ewigkeiten. Dennoch gibt es immer wieder Updates, so auch in dieser Woche. Ab sofort bietet die Foto-Anwendung auch eine Erweiterung für iMessage an.

Einmal aktiviert, kann man direkt im Tastatur-Fenster kleine Collagen mit mehreren Bildern erstellen und verschicken, ohne iMessage verlassen zu müssen. Das funktioniert tatsächlich sehr gut und ist auf einem Fall komplizierter, als ein paar Fotos ganz normal auszusuchen. Und am Ende des Tages macht so eine kleine Collage dann doch mehr her, als einfache Einzelbilder.

‎Diptic
‎Diptic
Entwickler: Peak Systems
Preis: 3,49 €+

Was man sonst mit Diptic noch alle anstellen kann

Diptic

Zunächst stehen über 180 verschiedene Vorlagen zur Auswahl, die in verschiedene Kategorien unterteilt sind. Von der klassischen Collage mit vier quadratischen Bildern bis hin zu abgefahrenen Motiven mit Pacman-Formen oder anderen kuriosen Formen ist hier so ziemlich alles dabei, was man sich wünschen kann. Und falls das noch nicht reicht, können die einzelnen Rahmen sogar noch frei verschoben werden, um so eine perfekt zugeschnittene Collage zu erstellen.

Mit einem einfachen Fingertipp auf ein freies Feld können Fotos hinzugefügt werden. Entweder direkt aus der Fotobibliothek oder per Kamera, aber auch mit mehreren angeschlossenen Diensten. Unter anderem stehen Facebook, Flickr oder Dropbox zur Auswahl bereit. Alternativ können einzelne Felder auch mit einer Farbe nach Wahl ausgefüllt werden. Und auch das war es noch nicht: Selbstverständlich kann in Diptic auch der Rand angepasst und Texte hinzugefügt werden. Die Möglichkeiten sind wirklich riesig.

Auf gar keinen Fall abschrecken sollte man sich von den In-App-Käufen, die im App Store gelistet werden. Für jeweils 99 Cent können beispielsweise noch mehr Vorlagen, Texturen oder spezielle Funktionen freigeschaltet werden. Wenn man bedenkt, dass es in den letzten Jahren zahlreiche Updates gab und man für nur 99 Cent wirklich schon richtig viel bekommt, darf man diese zusätzlichen Optionen sicherlich nicht negativ bewerten. Und falls es doch irgendein Kritikpunkt sein soll, dann höchstens die fehlende deutsche Übersetzung – wobei man wirklich kein Englisch können muss, um Diptic bedienen zu können.

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de