Firefox 106: Update für Mac-Browser bringt neue Funktion zum Unterschreiben mit

PDFs einfach im Browser signieren

Neben Apples Safari kommt auf vielen Macs auch Mozillas Firefox-Browser zum Einsatz. Der Webbrowser für macOS hat nun ein weiteres Update spendiert bekommen, das einige interessante Features für mehr Produktivität und neue Designs bereithält.

Die mit der Versionsnummer 106 versehene Aktualisierung von Mozilla Firefox kommt jetzt mit einer neuen Möglichkeit daher, per Hand- oder Druckschrift direkt im Browser auf PDFs zu schreiben, und einem neuen „Firefox View“-Bildschirm. Insbesondere die Neuerung im integrierten PDF Viewer ist interessant, da sich so Zeit und Nerven sparen lassen. Es braucht keinen extra Ausdruck, eine händische Unterschrift per Stift und einen darauf folgenden Scan des Dokuments mehr, beispielsweise beim Unterschreiben eines zugesendeten Vertrags.


In einem Blogpost hat Mozilla zudem auf zwei weitere Funktionen aufmerksam gemacht. Zum einen gibt es in Version 106 von Firefox nun einen sogenannten „Firefox View“, einen Bildschirm, der einen dort weitermachen lässt, wo man zuletzt aufgehört hat. Die Ansicht zeigt die 25 zuletzt geschlossenen Tabs an und kann nach einem Sync mit Mobilgeräten auch die letzten drei zuletzt geöffneten Tabs darstellen.

Farbenfrohe Themes der Designerin Keely Alexis

Weiterhin bietet Firefox in Version 106 neue Farben an, die in Firefox Colorways integriert sind. Damit ist es möglich, den Browser farb- und designtechnisch an eigene Vorlieben anzupassen. In v106 des Webbrowsers ist nun eine „Independent Voices“-Kollektion der Streetwear- und Sneaker-Designerin Keely Alexis (u.a. Air Jordan für Nike) integriert worden, die laut Mozilla „kühne und farbenfrohe Themes“ bereithält.

Mozilla Firefox in Version 106 kann ab sofort auf der Website des Entwicklerteams sowohl für macOS, als auch für Windows- und Linux-Plattformen heruntergeladen werden. Auf dem Mac wird mindestens macOS 10.12 oder neuer sowie 200 MB an freiem Festplattenspeicher vorausgesetzt.

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

  1. Gerne möchte ich euch ebenfalls auf den Firefox hinweisen und ihn empfehlen. Im Zusammenspiel mit der neuen Suchmaschine Neeva eine klasse Verbindung.
    Ich will hier gar nicht erst mit Datenschutz und son Kram ankommen, da ich davon eh nicht viel halte, wenn ich Handy und PC oder Mac und Internet mit diversen Messengern und Spielen habe. Mir gefällt einfach die gesamte Handhabung mit Seitenleiste etc.

    Da lasse ich den Safari und den Edge oder gar den Chrome gerne links liegen. Firefox,- starkes Dingen 👍

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2023 appgefahren.de