Hanx Writer: Schreibmaschinen-Simulation von Tom Hanks jetzt auch auf dem iPhone nutzen

Zugegeben, die Schreib-App Hanx Writer hat auch mich begeistert. Seit kurzem kann man auch auf dem iPhone im Akkord in die Tasten hauen.

Hanx Writer iPhoneDer Hanx Writer (App Store-Link) ist schon seit einiger Zeit im deutschen App Store kostenlos downloadbar – mit dem kürzlich erfolgten Update auf die Version 1.1 vom 20. November gibt es allerdings eine Neuheiten zu vermelden. Als wichtigstes Feature ist wohl die Umwandlung in eine Universal-App zu nennen, so dass sich die Schreibmaschinen-App nun auch auf dem iPhone nutzen lässt. Wer allerdings freiwillig auf dem selbst beim iPhone 6 oder 6 Plus noch zu kleinen Display längere Texte mit einer Schreibmaschinen-Simulation tippen möchte, ist fraglich.


Die etwa 45 MB große Anwendung des amerikanischen Schauspielers Tom Hanks verwandelt die Tastatur des iPads oder iPhones auf gekonnte Art und Weise in eine längst als überholt geltende Schreibmaschine. Hanks selbst ist großer Fan der oft kiloschweren Schreibgeräte und hat in Kooperation mit den Developern von Hitcents eine Simulation seiner vier liebsten Schreibmaschinen aus den 1970er und 1980er Jahren geschaffen – Tippgeräusche und Rattern beim Zeilenumbruch inklusive. Während die erste Schreibmaschine gratis genutzt werden kann, lassen sich drei weitere Exemplare mit verschiedenen Layouts und Geräuschen optional per Einzelkauf oder auch in einem Komplettpaket für 4,49 Euro als In-App-Kauf erstehen.

Schon seit Oktober mit Bluetooth-Tastatur-Unterstützung

Mit dem bereits im Oktober 2014 erfolgten Update auf Version 1.0.3 des Hanx Writers haben die Entwickler auch einige weitere Features hinzugefügt. Neben einer Unterstützung und Optimierung für iOS 8 ist es seitdem möglich, die Hanx Writer-App mit einer externen Bluetooth-Tastatur samt internationalen Layouts zu nutzen, beispielsweise mit einem angelegten Tastatur-Case beim iPad.

Mit dem Support für iOS 8 ist ebenfalls schon mit dem letzten Update eine besonders praktische Option für Hanx Writer-Fans hinzugekommen: Die App unterstützt die Verwendung der eigenen Tastaturen in anderen Apps. So lassen sich beispielsweise in Pages oder der Notiz-App Texte mit der Hanx Writer-Tastatur erstellen, inklusive der typischen Geräuschkulisse. Leider wird diese Funktionalität erst über einen einmaligen In-App-Kauf von 89 Cent freigeschaltet oder kann im All-in-one-Bundle für 4,49 Euro erworben werden. Besonders gut scheint der In-App-Store zumindest auf dem iPhone noch nicht zu funktionieren: Bei jedem versuchten Kauf erhielt ich eine Fehlermeldung, „Could not retrieve pricing, try again later“ – möchte man mein Geld etwa nicht haben?

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

    1. Ich hatte gehofft, das eine internationale Tastatur wenigstens als in App Kauf verfügbar ist. Auf die Umlaute könnte ich noch verzichten, aber Z <-> Y geht gar nicht 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2022 appgefahren.de