HomePod unterstützt mit Version 11.4 die deutsche Sprachausgabe

Der HomePod unterstützt jetzt auch Deutsch und Französisch. Dazu ist die neuste Software notwendig.

HomePod

Gestern Abend wurde angekündigt, dass der HomePod ab dem 18. Juni auch in Deutschland erhältlich ist. Der Verkaufspreis wird bei 349 Euro liegen, die Vorbestellungen wird man wohl etwas früher tätigen können. Neben Deutschland wird der HomePod an diesem Tag auch in Frankreich und Kanada erscheinen.


Im gleichem Atemzug hat Apple gestern Abend iOS 11.4 sowie die Software „HomePod 11.4“ zum Download freigegeben. Nach dem 2,5 GB großen Download kann man nicht nur auf AirPlay 2 zugreifen, sondern auch Siri auf dem HomePod auf Deutsch verwenden. In den Einstellungen gibt es jetzt die zusätzlichen Sprachoptionen Deutsch, Englisch (Kanada) und Französisch.

Wie erwartet funktioniert die Spracherkennung sehr gut. Es ist schon deutlich komfortabler in der Muttersprache mit Siri zu kommunizieren. Die gängigen Befehle werden zügig ausgeführt, allerdings nur dann, wenn Siri diese auch beherrscht. Falls ihr also schon einen HomePod euer Eigen nennen könnt, aktualisiert die Software und stellt die Sprache auf Deutsch um.

Wir möchten euch ein kleines Video bieten, in dem wir den HomePod mit ein paar deutschen Befehlen testen.

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Siri muss noch viel dazulernen

Wir hoffen, dass auf der kommenden WWDC eine verbesserte Siri vorgestellt wird. Im Vergleich zur Konkurrenz hinkt die Sprachassistentin einfach hinterher. Wenn Apple konkurrenzfähig bleiben will, muss Siri einfach dazulernen.

Die Frage an euch: Habt ihr Interesse am HomePod? Werdet ihr direkt zum Verkaufsstart zuschlagen? Oder ist der smarte Lautsprecher zu teuer? Oder für euch komplett uninteressant?

Anzeige

Kommentare 13 Antworten

  1. „Habt ihr Interesse am HomePod?“

    Aufgrund von schwachem Assistenten und Verwendung von einer vernünftigen Anlage sehe ich nach wie vor keinen Sinn in diesem Prototyp. Deswegen hält sich das Interesse in Grenzen.

  2. Das war der 3-Minuten-Timer :).

    Interessant ist doch alles von Apple. Da aber vor kurzem Sonos 5 und Alexa bei mir eingezogen sind und alles bestens funktioniert, muss der HomePod bei dem Preis noch warten.

  3. Zu der Frage ob Interesse am HomePod besteht:

    Ja, seit dem Release des Geräts bestand Interesse, da dies das erste Gerät dieser Art aus dem Hause Apple ist.
    Ich finde den HomePod als klasse Alternative zu Alexa oder dem Google Assistent, da dies eine Erweiterung des „Apple Systems“ ist, denn diese Geräte arbeiten toll zusammen.

    Die Frage zur Meinung des Preises:

    Da bin ich ganz ehrlich, mir wäre der HomePod zu teuer gewesen, wenn ich ihn nicht durch das Gewinnspiel von Appgefahren und MyPostcard gewonnen hätte.

    Jedoch muss ich sagen, dass der HomePod das Geld wert ist, denn der Sound ist echt Brillant und vergleichbar mit Lautsprechern, welche sogar größer sind, wie zum Beispiel die Sonos Play: 3.
    hinzu kommen natürlich noch die Features wie Siri, auch wenn sie noch nicht so gut sein mag wie die anderen Assistenten, sie kann trotzdem echt viel. Und jetzt mit der kürzlich herausgekommenen deutschen Unterstützung kann man mehr mit ihr arbeiten als in englischer Sprache, da sie bei gleicher Sprache auf den Geräten mehr mit diesen interagieren kann, als dies mit englischem HomePod und deutschen weiteren Geräten möglich war.

  4. Ich kaufe mir eigentlich sachen, um sie zu nutzen.
    Was soll ich denn 350 mücken rauswerfen, um das teil irgendwo zu vergraben, weil es unnütz ist für mich?
    Alexa hat da ganz klar die nase vorn und vom klang kommt die Applebox nicht gegen meine anlage im zusammenspiel mit den lautsprecherboxen an.

    Also? ?

  5. Ich hole mir gleich 2 HomePods. Warte schon sehr das es endlich auch hier in DE losgeht damit. Wäre beinahe auf Sonos um-/ eingestiegen wenn es nun noch länger mit dem HomePod gedauert hätte. Aber die sind ja noch teurer wenn man ein Sonos mir Airplay2 haben will. Im Moment nutze ich noch mein Sony AV Verstärker mit AirPlay und ein Sony Lautsprecher mit AirPlay, aber die bekommen anscheinen kein Airplay2.

  6. Für mich ist diese Sparte komplett uninteressant, was auch für die Amazon und Google Teile gilt.
    Packt mich mal gar nicht…

  7. Ich werde ihn nicht kaufen, weil zu geschlossen ist. Alexa, Google und Siri brauche ich nicht dauerhaft mithörend. Will eher libratone ausbauen.

  8. Interessant da meine Monitore nach nun 10 Jahren zwar noch top sind, aber sein Herrchen sich modernisieren will. Der HomePod ist da lang ersehnt und erwartet und wird sicher nicht bei einem bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de