IKEA Symfonisk: Neue Tischleuchte mit WiFi-Lautsprecher startet Mitte November

Jetzt gibt es offizielle Infos

Dass Ikea und Sonos an einer neuen Generation der Tischleuchte mit WiFi-Lautsprecher arbeitet, haben wir schon zusammengetragen. Nun ist die Lampe offiziell und wird ab Mitte November verfügbar gemacht.

Die Symfonisk Tischleuchte mit WiFi-Speaker bietet nun noch mehr Personalisierungsmöglichkeiten, da das neue Produkt in den Symfonisk Leuchtenfuß mit WiFi-Speaker und den Symfonisk Leuchtenschirm unterteilt ist, die einzeln verkauft werden. Ihr könnt zwischen einer schwarzen oder weißen Ausführung des Leuchtenfußes und insgesamt vier Schirmen in verschiedenen Formen und Farben wählen, einem Textil- oder Glasschirm jeweils in Schwarz oder Weiß. Dank der neuen E26/E27-Fassung kann die Leuchte jetzt auch mit einer größeren Auswahl an Leuchtmitteln kombiniert werden.


Die neue Tischleuchte mit WiFi-Speaker verfügt über eine völlig neue akustische Architektur, die einen speziellen sogenannten Waveguide verwendet und aus jedem Winkel ein tolles Klangerlebnis erzeugt. Der Speaker der Tischleuchte verbindet sich über das WLAN und kann als alleinige Klangquelle in einem Raum verwendet oder mit anderen Sonos Produkten verbunden werden, einschließlich aller Produkte der Symfonisk Serie. Wie auch schon die anderen Symfonisk Produkte ist dieser Speaker mit dem Sonos System kompatibel.

Ab Mitte November 2021 wird die neue Symfonisk Tischleuchte mit WiFi-Speaker in Deutschland in den IKEA Einrichtungshäusern und auf IKEA.de erhältlich sein. Der Preis für den Standfuß liegt vermutlich bei 129 Euro, die Lampenschirme werden wohl zwischen 20 und 30 Euro kosten – offizielle Preise gibt es noch nicht.

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

  1. Klingt nach einer interessanten Möglichkeit das Nachtschränkchen aufzuräumen. Kenne mich mit dem Sonos-Speaker nicht aus.
    Haben die AirPlay 2?
    Hat der einen eingebauten Spotify-Client?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de