iMazing: Backup-App jetzt mit Apple Silicon und macOS Big Sur kompatibel

Entwickler veröffentlichen Version 2.13

Die Entwickler von DigiDNA haben mit ihrer Geräteverwaltung iMazing eine tolle Alternative zu iTunes geschaffen, die viele praktische Features für iOS-User bereithält und es auch erlaubt, Backups von iOS-Geräten anzufertigen. Eine Einzellizenz der Verwaltungs-Software für macOS oder Windows-PCs ist für 39,99 Euro (für zwei verwaltete Apple-Mobilgeräte) zu haben. Die etwa 185 MB große Anwendung benötigt mindestens macOS 10.10 oder neuer, und lässt sich auch in deutscher Sprache verwenden.

Das Team von DigiDNA ist immer wieder fleißig und reagiert schnell auf neue Betriebssysteme und Veränderungen im Apple-Ökosystem. So auch jetzt geschehen mit der neuen Version 2.13 von iMazing, die seit kurzem auf der Website der Entwickler zum Download bereit steht.


Native iMazing-App für Apple Silicon soll bald erscheinen

In der Mac-Version der App wurde bereits mit Version 2.11 ein eigenes Foto-Tool integriert, das die Verwaltung der eigenen Bilder noch einfacher gestalten soll. Dieses Feature wurde mit der neuen Version 2.13 jetzt auch für die Windows-Anwendung von iMazing veröffentlicht. Mit dem Foto-Tool lässt sich die eigene iPhone-Fotobibliothek auf dem Mac schnell und einfach durchblättern, inklusive Metadaten für jedes Foto und Video.

Besonders Mac-User können sich aber auch über ein weiteres Funktion von iMazing 2.13 freuen: Diese Version ist zu 100 Prozent kompatibel mit macOS Big Sur. „Und wenn du schon einen glänzenden neuen Mac mit Apple Silicon nutzt, haben wir iMazing bereits im Kompatibilitätsmodus getestet – es funktioniert hervorragend“, erklären die Entwickler in einer Nachricht an uns. „Eine für Apple Silicon optimierte Version ist ebenfalls in Vorbereitung. Wir testen sie noch intern und werden sie sehr bald veröffentlichen.“ Das Update auf v2.13 von iMazing ist für alle Bestandskunden gratis und kann ab sofort von der DigiDNA-Website geladen werden.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de