Numan Mini Two: Multifunktionales Webradio eignet sich hervorragend für Küche und Garten

Mel Portrait
Mel 16. Januar 2018, 17:05 Uhr

Erst vor kurzem haben wir das Numan Mini Two in unserem Artikel zum Multiroom-System per Google Chromecast Audio erwähnt. Nun folgt der eigenständige Bericht zum multifunktionalen Radio.

Numan Mini Two 1

In meinem Wohnzimmer steht bereits seit einiger Zeit ein Numan Two 2.1, das hervorragende Dienste leistet und auch aufgrund seines äußeren Erscheinungsbildes im Retro-Stil häufig Komplimente von Gästen bekommt. Nicht immer jedoch muss es gleich eine größere Soundanlage sein - gerade in der Küche, im Garten auf der Terrasse oder auch im Gästezimmer reicht oft auch ein kleineres Gerät zum Abspielen von Musik.

Mit dem Numan Mini Two gibt es ein solches Audio-Gadget, das ich nun in den letzten Wochen intensiv ausprobieren durfte. Mit Hilfe des Google Chromecast Audio war es mir auch möglich, das kleine, mit vielen Audio-Funktionen ausgestattete Radio, in ein Multiroom-System einzubinden und meine Musik gleichzeitig auf dem Numan Mini Two sowie dem größeren Bruder, dem Numan Two 2.1, abzuspielen. Denn eines muss gleich vorweg genommen werden: Über eine eigene Multiroom-Funktion, wie es über UNDOK beim Numan Two 2.1 der Fall ist, verfügt das kompakte Audiogerät leider nicht.

Das Numan Mini Two ist in ingesamt vier verschiedenen Farbvarianten erhältlich - Schwarz, Weiß, Grau und Walnuss - und aktuell zu Preisen ab 189,99 Euro bei Amazon zu bestellen. Der große Bruder, das Numan Two 2.1, kann sogar in fünf unterschiedlichen Farben erworben werden und kostet 369,99 Euro. Den ausführlichen Testbericht zum Numan Two 2.1 findet ihr hier.

  • Numan Mini Two Radio in vier Farben ab 189,99 Euro (Amazon-Link)
  • Numan Mini Two Zusatzakku für 29,99 Euro (Numan-Webshop), lieferbar ab 29.01.2018
  • Numan Two 2.1 in fünf Farben ab 369,99 Euro (Amazon-Link)

Mit Maßen von 21,5 x 13 x 12 cm und einem Gewicht von etwa 1,5 kg ist das Numan Mini Two ein kompaktes Gerät, das im Hochformat aufgestellt und wahlweise per beiliegendem Netzstecker oder mittels eines separat zu erwerbenden Akkupacks betrieben werden kann. Letzterer ist 2.200 mAh groß und lädt sich während des Strombetriebs selbständig auf. Dank dieses optionalen Zubehörs kann das kleine Audiogerät auch unterwegs für mehrere Stunden genutzt werden, wenn keine Stromquelle vorhanden ist - beispielsweise im Garten, beim Camping oder im Park. Für entsprechende Mobilität haben die Produktdesigner eine praktische Trageschlaufe aus Leder angebracht, um das Radio schnell und bequem transportieren zu können. Um den Akku bei Nichtnutzung nicht zu strapazieren, kann im Batteriefach auf der Rückseite die Akku-Funktionalität per Schiebeschalter deaktiviert werden.

Radio, Netzwerk-Player und Bluetooth-Speaker

Numan Mini Two 2

Ähnlich wie auch schon der große Bruder, das Numan Two 2.1, lässt sich das kompakte Radio durchaus als eierlegende Wollmilchsau bezeichnen. Neben typischen Radiofunktionen mit UKW- und DAB/DAB+-Tuner samt integrierter Antenne und RDS-Anzeige sowie einem Webradio gibt es eine WLAN- und LAN-Schnittstelle, um kabelgebunden oder drahtlos, beispielsweise über DLNA, Musik über das eigene Netzwerk abspielen zu können. Ebenfalls mit an Bord ist eine Bluetooth-Schnittstelle und ein AUX-Eingang zum Anschluss externer Geräte. Letzterer wird beispielsweise auch von mir mit dem Google Chromecast Audio genutzt. Auf der Rückseite des Numan Mini Two befindet sich neben dem bereits erwähnten LAN- und AUX-Anschluss auch ein 3,5 mm-Klinken-Line- und ein weiterer 3,5 mm-Klinken-Kopfhörer-Ausgang.

Gesteuert wird das Numan Mini Two über ein 2,4“-TFT-Farbdisplay an der Front sowie entsprechend angeordnete Bedienelemente auf der Oberseite des Radios. Dort gibt es Zugriff auf die Audioquellen, die Musiksteuerung, und auch auf Alarme, falls man das Gerät als Wecker nutzen möchte. Letztere Funktion beinhaltet auch Extras wie einen Sleep Timer, einen Dual-Alarm und ein Schlummerfeature. Im ausgeschalteten Zustand zeigt das Numan Mini Two außerdem die Uhrzeit und den aktuellen Verbindungsstatus, im Akkumodus auch den Ladezustand von selbigem, an. Empfindliche Personen können in den Einstellungen des Radios die Displayhelligkeit anpassen, um nicht abgelenkt zu werden.

Numan Mini Two verzichtet auf Spotify Connect

Obwohl viele Features des Numan Mini Two mit denen des Numan Two 2.1 identisch sind, gibt es doch Unterschiede, die sich vor allem im Komfort und der Klangcharakteristik niederschlagen. Neben dem bereits erwähnten Fehlen der UNDOK-Funktionalität zum Erstellen von Multiroom-Systemen mit Gerätegruppen hat man beim kleineren Modell auch auf eine Fernbedienung verzichtet und lediglich einen 2,5“-Breitbandlautsprecher verbaut. Ebenfalls nicht mit an Bord ist eine Spotify Connect-Option - hier heißt es, das Radio per Bluetooth mit dem Smartphone oder Tablet zu verbinden, und dann Inhalte von Spotify abzuspielen.

Numan Mini Two 3

Insgesamt jedoch ist das Numan Mini Two, wie auch schon das größere Exemplar des Herstellers, ein äußerst durchdachtes, hübsch anzusehendes und multifunktionales Gerät, das zudem noch mit einer großen Mobilität aufwarten kann. Dank einer Audiodynamikkompression wird der Lautstärkeumfang zudem intelligent angepasst, so dass es zu einem ausgeglichenen Klangbild kommt, der laute Töne leiser und leise Töne lauter regelt. Optional kann auch ein Equalizer genutzt werden, um den Sound an eigene Bedürfnisse anzupassen.

A propos Sound: Auch wenn nur ein 2,5“-Lautsprecher verbaut worden ist, der laut Herstellerangaben „durch präzise Frequenzen und satte Tiefen für einen prägnanten Sound“ samt „kristallklaren Höhen und intensive Mitten, angereichert durch druckbeladene Bässe“ sorgen soll, überzeugt das Ergebnis auf ganzer Linie. Auch bei hoher Lautstärke neigt das Numan Mini Two-Radio nicht zu Klirren, Dröhnen oder Scheppern, der Klang ist harmonisch, weich und und lebendig. Wer also noch auf der Suche nach einem multifunktionalen Webradio, Netzwerk-Player und Bluetooth-Lautsprecher ist und ein ansprechendes Retro-Design schätzt, ist mit dem Numan Mini Two sehr gut beraten. Weitere Informationen zum Gerät finden sich auf der Produktseite bei Numan.

Angebot
NUMAN • Mini Two • Design Internetradio •...
  • ECHTER MUSIKGENUSS: Das NUMAN Mini Two verkörpert brillanten Klang, innovative Technik und edles Design. Das Radiogerät vereint digitalen DAB / DAB + Tuner und analogen UKW-Empfänger. Auf dem...
  • HERVORRAGENDES KLANGERLEBNIS: Ein kompakter 6,35 cm (2,5")-Breitbandlautsprecher sorgt durch präzise Frequenzen und satte Tiefen für einen prägnanten Sound. Kristallklare Höhen und intensive...
Angebot
NUMAN Two 2.1 • Design Internet Radio • DAB /...
  • ECHTER MUSIKGENUSS: Das NUMAN One verkörpert brillanten Klang, innovative Technik und edles Design. Das Radiogerät vereint digitalen DAB / DAB Plus-Tuner und analogen UKW-Empfänger. Auf dem...
  • HERVORRAGENDES KLANGERLEBNIS: Die 20 Watt RMS-Leistung kommen aus zwei Breitbandlautsprechern und integriertem Subwoofer. Dies erzeugt ein facettenreiches Klangbild mit kristallklaren Höhen,...

Teilen

Kommentare14 Antworten

  1. Huu sagt:

    Ich frage mich, inwieweit man ein solches Gerät heute noch benötigt, wenn man mit nem Smartphone, entsprechenden Apps und Bluetooth Lautsprechern das gleiche Ergebnis bekommen kann? 🤔

    • Cofrap sagt:

      Man bekommt ein besseres Ergebnis wenn man auch DAB+ hört. Das suche ich schon länger, einen vernünftigen mobilen Speaker mit BT UND DAB+.
      Ich werde mir das Gerät sicherlich näher ansehen.
      Insofern Danke für den Tip Mel.

  2. mimo sagt:

    Habe ich mich auch gerade gefragt. Aber da draußen gibt es bestimmt noch einige Nostalgiker oder Designfetischisten. Ein Echo Spot macht eigentlich das gleiche und viel mehr.

  3. Cofrap sagt:

    Wer was vergleichbares sucht sollte mal nach dem Audisse Shirudo suchen.
    Ist aber, zwar mobil, um einiges größer und doppelt so teuer.

  4. Thraciel sagt:

    Gibt es eine günstige Alternative? Ich suche was mobiles fürs Bad welches nicht aussieht wie ein Weltempfänger von 1845. optimal mit DAB und BT wobei BT kein muss ist. Ich will in der Früh meine Musik mit einem Knopfdruck im Bad starten und nicht Handy mitschleppen, koppeln, App starten etc.

  5. Wackelpudding sagt:

    Was bringt mir eigentlich Chromecast wenn ich ein iPhone habe: Den Lautsprecher kann ich doch garnicht wirklich nutzen!?

    • Cofrap sagt:

      Erstens, der Lautsprecher selbst hat ein Chromecast, das wird über eine kleine runde Blackbox welche im Artikel erwähnt wird bereitgestellt.
      Zweitens, klat kannst Du mit einem Apple iPhone Chromecast nutzen. Goggle stellt sich bei weitem nicht so engstirnig an wie Apple.

      • Wackelpudding sagt:

        Und wie hilft mir da Google genau weiter?

        • Cofrap sagt:

          Hast Du den Artikel gelesen? Chromecast ist von Google und stellt bei Bedarf für Lautsprecher Multi Room Funktionalität bereit.

          • Wackelpudding sagt:

            Das habe ich schon verstanden!
            Wie soll ich aber denn meine Musik auf die Box bringen? Die Musik App vom iPhone unterstützt keine Chromecast.

          • Cofrap sagt:

            Wie geschrieben stellt sich Google nicht so engstirnig an wie Apple und stellt entsprechende Einrichtungshilfen auf seinen Webseiten zur Verfügung.
            Du brauchst allerdings die Google Home App zur Verwaltung.

Kommentar schreiben