ParcelTrack: Meine liebste Paketverfolgungs-App jetzt mit Dunkelmodus

Version 3.5 im App Store

In Zeiten des Coronaviruses erreichen uns mehr Pakete als je zuvor. Wer da nicht den Überblick verlieren und auch im Home Office die Annahme der Pakete bestmöglich verfolgen und planen möchte, kann eine der zahlreich vorhandenen Paket-Apps aus dem App Store herunterladen. Eine universell einsetzbare ist ParcelTrack (App Store-Link), die sich grundsätzlich kostenlos auf iPhones und iPads herunterladen lässt und über einen einmaligen In-App-Kauf in Höhe von 3,49 Euro zur Vollversion freischalten. Für die Installation wird nur 15 MB sowie iOS 13.0 oder neuer benötigt, alle Inhalte stehen in deutscher Sprache bereit.

Neben der klassischen Paketverfolgung über die Eingabe der Sendungsnummer und optionalen Push-Benachrichtigungen bei Statusänderungen hält ParcelTrack auch einige spannende Extras, beispielsweise die spannende Premium-Funktion E-Mail Inbox, bereit. Hier bekommt ihr eine individuelle E-Mail-Adresse zugewiesen, mit der ihr Versandbenachrichtigungen per E-Mail einfach weiterleiten könnt. Diese werden dann automatisch zu eurem ParcelTrack-Konto hinzugefügt und dann in der App und im Web angezeigt. Unterstützt werden zudem Zustellprognosen, ein Paketarchiv und ein Today-Widget.


Nachdem es seit Dezember 2020 keine Updates mehr vom deutschen Entwicklerteam von Uberblic Labs gegeben hat, melden sie sich nun mit einer frischen Aktualisierung auf Version 3.5 zurück. Auch hier gibt es keinen ellenlangen Changelog, sondern nur eine kurze Notiz, „Dark mode“. Wer den Dunkelmodus der neueren iPhone-Generationen aktiviert hat, profitiert nun also auch in ParcelTrack von einer augen- und akkuschonenderen Ansicht. Das Update auf Version 3.5 steht allen Nutzern und Nutzerinnen der Anwendung ab sofort kostenlos im App Store zum Download zur Verfügung.

‎ParcelTrack Sendungsverfolgung
‎ParcelTrack Sendungsverfolgung
Entwickler: Uberblic Labs
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Kommentare 13 Antworten

  1. ParcelTrack ist auch die App, die ich nach der DHL App am meisten für Pakete benutze.

    >profitiert nun also auch in ParcelTrack von einer augen- und akkuschonenderen Ansicht

    Akkuschonend ist sie zumindest bei mir (iPhone 11) nicht durch den Dunkelmodus und augenschonend schon gar nicht, denn ich kann mit diesem Dunkelmodus überhaupt nichts anfangen, da ich alles viel schlechter erkenne!

    1. Ich kann den Hype um den Dunkelmodus auch nicht nachvollziehen. Bei appgefahren z.B. schalte ich den nachts immer ab und auch bei anderen Apps meistens…

  2. Ich fand die App auch sehr gut.
    Aber bei den ganzen Bugs und Crashs die ich habe und seit 2 Jahre den Support regelmäßig anschreibe ohne jemals eine Antwort zu bekommen.
    Sorry, aber da ist so eine App und vor allem Firma, komplett raus.

    1. Ich habe in langen Jahren noch nie einen Crash gehabt! Vielleicht solltest du die App mal deinstallieren und dann wieder neu installieren.

  3. Ich habe die Vollversion von ParcelTrack lange genutzt und war auch sehr zufrieden. Dass es immer noch keine Mac Version gab hat mich nicht weiter gestört. Vielmehr haben mich die stark verzögerten Push-Mitteilungen geärgert.

    Nun bin ich aber wieder zurück zu Parcel. Diese App ist auf allen Plattformen verfügbar und unterstützt sogar amazon. Das Design gefällt mir nicht aber letztendlich ist das nebensächlich.

    Lieferungen habe ich auch käuflich erworben. Diese App ist aber nicht mehr zu gebrauchen.

    Die meisten Lieferungen erhalte ich von DHL und deren App ist mittlerweile wirklich brauchbar und Push-Meldungen treffen in Echtzeit ein. Auch ein Live-Tracking ist mittlerweile möglich. Da ich auch oft Pakete verschicke, ist die App von DHL für mich unerlässlich – gerade im Zusammenspiel mit der Packstation.

  4. finde die App nicht so gut und mir erschließt sich ein Upgrade gar nicht.
    Ich habe seit längerem Pacello kann einen auch zum Paketdienst weiterleiten 😜

  5. Neuinstallation und alles schon probiert, keine Änderung.
    Auch verschwinden Trackings bei einem bestimmten Status und kommen dann erst bei einem neuen Status wieder.
    Der Support dieser Firma existiert einfach nicht und somit macht sich das ganze Projekt selbst immer schlechter. Kunden Support ist das wichtigste Thema im Business!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de