Highlights der Woche: Günstigere App Store-Preise, neues Magic Keyboard mit Touch ID & mehr

Eine kleine Übersicht

Wenn sich Steuern oder Wechselkurse ändern, nimmt Apple ab und zu Preisanpassungen im App Store vor. Und diesmal werden die Preise nach unten korrigiert, und zwar in Südafrika, Großbritannien und allen Gebieten, die den Euro als Währung verwenden (außer Italien). Demnach müssen wir uns an neue Preise gewöhnen. Aus 1,09 Euro wird jetzt 99 Cent, aus 2,29 Euro werden 1,99 Euro. Alle Preisstufen könnt ihr in diesem Dokument ansehen. Die Euro-Preise sind somit auf einem Niveau mit den US-Preisen. Die Änderungen werden in den kommenden Tagen umgesetzt.

Das Magic Keyboard mit Touch ID wird jetzt auch einzeln verkauft. Touch ID funktioniert nur im Zusammenspiel mit einem M1 Mac. So könnt ihr den Mac entsperren, Käufe freigeben, Apps installieren und mehr. Die Tastatur ist hochwertig, Touch ID sehr komfortabel. Für alle Details bitte hier klicken. 


Magic Keyboard mit Touch ID

Das Magic Keyboard gibt es jetzt mit Touch ID. Damit ermöglicht es eine schnelle und einfache Authenti­fizierung für sichere Logins und Einkäufe.

159 EUR

Magic Keyboard mit Touch ID und Ziffernblock

Das Magic Keyboard mit Touch ID und Ziffernblock macht präzises Tippen besonders angenehm und einfach. Es hat ein erweitertes Layout, Navigations­tasten für schnelles Scrollen in Dokumenten und normalgroße Pfeiltasten, die toll fürs Gamen sind. Der Ziffernblock ist außerdem perfekt für Tabellen und Finanz­anwendungen.

185 EUR

Ebenfalls spannend

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de