Pause: Kurzmeditation zur Stressbewältigung und Achtsamkeits-Förderung

Die Entwickler von ustwo sind vor allem für ihr geniales Puzzle-Game Monument Valley bekannt geworden. Nun gibt es von ihnen mit Pause eine App der anderen Art.

Pause 1 Pause 2 Pause 3 Pause 4

Pause (App Store-Link), eine App für iPhone und iPod Touch, wird aktuell sogar von Apple in der Rubrik „Die besten neuen Apps“ im App Store gelistet, wo sie zum Preis von 1,99 Euro heruntergeladen werden kann. Die 55 MB große Anwendung benötigt zum Download zudem mindestens iOS 6.0 oder neuer und steht bisher in englischer Sprache bereit.


Laut Aussagen der ustwo-Entwickler entstand Pause in Zusammenarbeit mit dem dänischen Wellness-Unternehmen PauseAble und basiert auf den Prinzipien der alten chinesischen Kampfkunsttechnik Tai Chi sowie der Methodik der Achtsamkeit. Letztere soll helfen, dem Moment mehr Aufmerksamkeit zu schenken und dadurch mehr Gelassenheit zu entwickeln. Gerade heute in der schnelllebigen Welt, in der Multitasking und beruflicher Druck zum Alltag gehören, sind solche Techniken erstrebenswert, um Stress abzubauen.

Pause will ausgehend von diesen Techniken eine Möglichkeit zur fokussierten Aufmerksamkeit schaffen. Das Ziel ist es, binnen weniger Minuten im Hier und Jetzt zu fokussieren und dadurch Stress abzubauen. Das geschieht mit einem einfachen Mittel: Der Nutzer legt einen Finger auf das Display und wandert, einem kleinen Punkt folgend, langsam damit über das Display. Dieser verschwindet nach kurzer Zeit und wird zu einer immer größeren Farbblase, die man beliebig über den Screen bewegen kann.

Drei Schwierigkeitsstufen in Pause

Nach einiger Zeit wird man aufgefordert, die Augen zu schließen, aber den Finger weiter über den Bildschirm wandern zu lassen. Ein entspannter Soundtrack begleitet diese Art der Kurzmeditation, die, je nach eingestellter Zeit, mit einem akustischen Signal seitens der App langsam beendet wird. Bewegt man den Finger zu schnell über das Display oder entfernt ihn ganz, wird eine Pause initiiert, nach der man das oben beschriebene Prozedere erneut wiederholen muss.

Praktischerweise finden sich in Pause keinerlei In-App-Käufe oder Werbebanner, so dass man sich wirklich ganz auf die kleine Meditation konzentrieren kann. In den Einstellungen lassen sich zudem drei Schwierigkeitsgrade für Anfänger, Fortgeschrittene und Profits festlegen, zudem kann die Dauer der Mediation von 1-30 Minuten sowie auf unendlich eingestellt werden. Für einen kurzen Moment der Ruhe ist die einfache, aber in meinen Augen sehr effektive Anwendung daher gut geeignet.

Kommentare 5 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de