Picture Talk: Praktisches Bildwörterbuch von Langenscheidt für die Auslandsreise

Mel Portrait
Mel 02. Mai 2017, 17:45 Uhr

Mit ein wenig Englisch kommt man in vielen Reiseländern gut zurecht. Doch wenn es um spezielle Anliegen geht oder selbst Englisch nicht verstanden wird, hilft eine App wie Picture Talk.

Picture Talk 1 Picture Talk 2 Picture Talk 3 Picture Talk 4

Picture Talk (App Store-Link), eine kostenlose Universal-App für iPhone und iPad, wurde von den Sprachexperten von Langenscheidt entwickelt und steht seit Juni des letzten Jahres im App Store zum Download bereit. Für die Freischaltung aller Inhalte wird ein einmaliger In-App-Kauf in Höhe von 2,29 Euro fällig, die Installation erfordert zudem iOS 7.0 oder neuer sowie etwa 58 MB an freiem Speicherplatz. Alle Inhalte können in deutscher Sprache genutzt werden.

Die Langenscheidt-App Picture Talk-App eignet sich vor allem für den geschäftlichen und privaten Einsatz im Ausland, insbesondere in solchen Ländern, in denen man mit weitläufig gesprochenen Sprachen wie Englisch, Französisch oder Spanisch nicht weiter kommt. Insgesamt finden sich in der Anwendung 550 bunt illustrierte Zeigebilder in sechs verschiedenen Kategorien - Reise, Essen & Trinken, Shopping, Kommunikation & Multimedia, Unterhaltung und Ernstfälle.

Alle Inhalte stehen offline zur Verfügung

Das unkomplizierte Tool zur Verständigung im Alltag kann so unter anderem helfen, Wünsche im Hotel richtig zu formulieren oder bei der Bestellung im Restaurant auf spezielle Eigenheiten hinzuweisen. Neben einem Verlauf, der die zuletzt gesuchten Zeigebilder auflistet, gibt es auch eine Favoritenoption, in der sich oft genutzte Bilder sammeln lassen.

Als weiteres kleines Gimmick lässt sich in der App ein Konverter für verschiedene Parameter wie Währung, Kleidergröße, Temperatur, Gewicht oder Länge nutzen, der sich bei einem Auslandsaufenthalt als sehr nützlich erweisen kann. Alle Zeigebilder-Inhalte sind zudem komplett offline und auch im Flugmodus verfügbar, so dass der User keine horrenden Roaming-Gebühren bei der Nutzung fürchten muss.

Teilen

Kommentar schreiben