Pocket Informant: Der Alleskönner und Spezialist unter den Kalender-Apps

Mit Pocket Informant stellen wir euch eine weitere Kalender-App für iPhone und iPad vor.

Pocket Informant 1

Mit Fantastical 2, Calendars 5 und dem neuen miCal haben wir euch drei Kalender-Apps vorgestellt, die uns persönlich sehr zusagen. Unter jedem dieser Artikel ist immer wieder Pocket Informant (App Store-Link) als weitere und hochgelobte Alternative gefallen. Wir sind den lauten Rufen gefolgt und haben uns Pocket Informant installiert. Was der Kalender zu bieten hat, möchte wir nachfolgend klären.

Die ersten beiden Vorteile liegen klar auf der Hand: Pocket Informant ist eine Universal-App für iPhone und iPad und kann kostenlos aus dem App Store geladen werden. Der Download ist 37,1 MB groß, leider ist die Lokalisierung eine Mischung aus Englisch und Deutsch. In der Gratis-Version der App gibt es allerdings Einschränkungen, so dass man nur einen Kalender verwalten, eine Liste für Erinnerungen und 15 Aufgaben verwalten kann. Das Premium-Upgrade kostet einmalig 7,99 Euro und bringt zusätzliche Funktionen mit – dazu später mehr.

Zum Start der Applikation erfolgen einige Abfragen, ob der Zugriff auf die iCloud, die Kontakte und den Standort erfolgen dürfen. Nach einer kurzen Einführung zur Bedienung kann das Verwalten von Terminen, Aufgaben und Erinnerungen beginnen. Einen neuen Eintrag in der jeweiligen Übersicht kann man einfach mit einem Zwei-Finger-Wisch nach unten starten. Natürlich versteht Pocket Informant intelligente Angaben wie „Meeting um 19 Uhr mit Mel in Bochum“ und füllt die entsprechenden Felder automatisch aus. Weitere Optionen wie weitere Alarme, Kommentare, Teilnehmer oder den Standort lassen sich manuell eintragen.

Pocket Informant sieht gut aus und bietet viel

Das Menü ist logisch aufgeteilt: Am unteren Displayrand (bei der iPad-Version an der rechten Seiten) gibt es eine Unterteilung zwischen Terminen, Aufgaben und Erinnerungen. Die Tagesansicht listet alle Termine des aktuellen und nächsten Tages als Liste auf, die Kalenderansicht bietet dabei verschiedene Ansichten. So ist auch hier eine Listenansicht aller anstehenden Termine möglich, optional gibt es auch eine übersichtliche Tages-, Wochen- oder Monats-Übersicht. Natürlich kann man auch direkt zu einem Datum in der Zukunft springen, der „Heute“-Button führt zum aktuellen Tag zurück.

Die Ansichten von Aufgaben und Erinnerungen wurden entsprechend angepasst und stehen als Liste zur Verfügung. Das Layout, die Struktur und die Aufmachung sind wirklich als gelungen zu bezeichnen. Doch Pocket Informant bietet noch viel, viel mehr. Die Einstellungen sind sehr umfangreich, so dass sich der Kalender individuell an die eigenen Bedürfnisse anpassen lässt. Besonders praktisch sind Vorlagen für Termine, die auch schon aus bestehenden Events generiert werden können. Auch das Setzen eines Passwort-Schutz oder Zeitzonensupport sind mit an Bord.

Pocket Informant 2

Die schon angesprochenen Menütabs können ebenfalls frei angeordnet werden, auch die Auswahl zwischen Icon oder Text kann erfolgen. Natürlich ist auch die Tagesübersicht ist individuell anpassbar. Sollen nur Termine angezeigt werden? Oder doch lieber Termine und Aufgaben? In welcher Reihenfolge? Erinnerungen nach ganz oben? Alles lässt sich mit wenigen Handgriffen einstellen. Des Weiteren steht als zusätzlicher In-App-Kauf (89 Cent) die Funktion „Wetter“ zur Verfügung, die in vielen Übersichten das zu erwartende Wetter mit Temperatur und einem kleinen Icon anzeigt. Außerdem bietet Pocket Informant die Option das Farbschema zu ändern, wobei ich das Standardlayout am schönsten finde – es passt perfekt zu iOS 7.

Pocket Informant ist ein wirklich umfangreicher Kalender mit Optionen, von denen wir die wichtigsten hervorgehoben haben. Für 7,99 Euro könnt ihr Pocket Informant als Premium-Version nutzen, so dass alle Einschränkungen aufgehoben werden, zusätzlich Funktionen wie AirPrint, Airdrop, Sync mit Google, Toodledo und Evernote, aber auch „Rich Text“-Notizen bei Evernote erfolgen können.

Was ist der beste Kalender für iPhone und iPad?

Pocket Informant gefällt mir richtig gut, dennoch bleibt die Frage offen, was nun die beste Kalender-Alternative für iPhone und iPad ist. Diese Frage ist nicht so leicht zu beantworten: Mir persönlich gefällt immer noch Fantastical 2 sehr gut, Pocket Informant bietet hingegen viel mehr Möglichkeiten durch Einstellungen und Optionen den Kalender den eigenen Bedürfnissen anzupassen. Meine persönliche Reihenfolge sieht wie folgt aus: Fantastical 2, Pocket Informant, Calendars 5, miCal – das ist meine Meinung, bei vielen anderen ist sicherlich auch eine andere Alternative an der Spitze.

Gerne verlinken wir euch noch einmal alle Berichte zu den oben genannten Alternativen.

Die besten Kalender für iPhone und iPad

Kommentare 55 Antworten

  1. Kostenlose „Demo“? Werd ich mir mal ansehen, sobald ich wieder WLAN hab, was zum Glück nicht allzu lang dauert. Und bevor mir jemand sagt, dass es auch ohne geht: Wozu Speedvolumen verschwenden, wenn es mit etwas warten auch ohne geht?

  2. Na das ist doch schön…. Früher hat Pocket Informant fast 12 Euro gekostet und seit den Kostenlosumstellung wieder den alten Preis von 14 Euro gehabt und jeder hat sich aufgeregt…jetzt kostet es nur noch 8 Euro und ist weit unter dem Preis…

    Ich arbeite sehr gerne mit pocket Informant und alles perfekt…
    Es ist nicht überladen und hat viele Anbindungen.

    Wer einen guten Kalender benötigt mit Aufgaben und Notizen…ist mit Pocket Informant geübt aufgehoben….und das Geld ist es alle mal wert.

        1. Ich hatte bis her mical und schwanke nun auch, ob ich mir das neue mical kaufen soll oder die Gelegenheit nutze, auf PI umzusteigen. Kannst Du mal von deinem Test dieser beiden im Vergleich berichten, Jörg?

          1. Pocket Informant bietet gegenüber Mical viel mehr Einstellungen im Kalender und Aufgaben….da gibt es kaum Grenzen.
            Zusätzlich hat Pocket Informant noch Notizen und Kontakte mit drin, so das man alles auf einem Blick hat.

            Am besten lädst Du mal die kostenlose Version, was zwar Einschränkungen hat, aber man gut reinschnuppern.

        2. Ich habe bis zur Veröffentlichung von iOS7 auch und vor allem miCal genutzt bin dann irgendwann auf Fantastical 2 umgestiegen und letztendlich auf Pocket Informant. Die Entwickler von miCal haben sich in meinen Augen viel zu viel Zeit mit der Überarbeitung ihrer App gelassen. Ich werde die neue Version von miCal vorerst nicht installieren, bin mit den schon genannten Kalendern bestens gerüstet und bis jetzt vollkommen zufrieden.

        3. Kann es sein, dass ihr mit dem Verwalten etc. mehr unnötige Arbeitszeit verbringt als produktiv tätig zu sein. Solche Tools sind für die Tonne und nicht zum Arbeiten!

        4. @ Tru
          nein…einmal alles eingestellt läuft es genauso schnell wie mit den anderen Kalendern…

          Wer Privat wie Beruflich viele Termine oder Aufgaben hat, dann ist Pocket Informant sehr gut darauf ausgelegt….

          Wie gesagt…wenn am Anfang alles nach seinem Wünschen eingestellt wurde.

          Gruß Jörg

  3. Meines Erachtens ist calengoo auch eine Betrachtung Wert.
    Universal-App in ähnlicher Preislage, guten Support und so viel Einstellmöglichkeiten, wie man möchte. Auch wenn auf google-Kalender spezialisiert, geht auch der „Iphone-Kalender“

  4. Was hat es mit dem „Informant Sync“ auf sich? Dieser kann/muss ebenfalls per In-App-Kauf getätigt werden und ist sogar ein Abo wo regelmäßig Geld (1 Monat 4,49 €, 12 Monate 13,99 €) anfällt?

    1. Damit kannst du alle Daten zwischen mehreren Geräten abgleichen. Damit sind zum Beispiel die Vorlagen, Tags und ähnlihces gemeint, die nicht in der Cloud gespeichert werden können.

    2. Der Sync von Pocket Informant läuft über die Cloud…also Kalender und Erinnerungen und für Notizen verwende ich Evernote.

      Der „Informant Sync Abo“ ist nur dafür gedacht das die Daten mit dem „Informant Online“ abgeglichen wird.

      Denn es gibt ja auch noch „Pocket Informant online“….

      Also man braucht diesen nicht….
      Mit dem Pocket Informant Online kannst auf jeden Rechner der Welt zugreifen, weil dieser übern Browser geht.

  5. Ich benutze den Google Kalender zum Verwalten von Terminen und Aufgaben sowie CalenGoo auf iPad und iPhone. Mich würde daher der Vergleich zwischen CalenGoo und Pocket Informant sowie die Anbindung an den Google Kalender interessieren. Hat jemand damit Erfahrung?

    1. Bei der Installation sämtlicher hier aufgezählter Kalender-Apps wird der Zugriff auf den iOS-Kalender erbeten – wenn Du in dem Deine Googlekalender (incl. Kalenderabos) installiert hast, werden alle Kalender übernommen. Wenn Du den Kalendern Zugriff auf die Kontakte gewährst, solltest Du allerdings einen Geburtstagskalender ausblenden, da Dir diese Dates sonst doppelt angezeigt werden.

    1. also im Itunes Store wird es für 7.99 Euro angeboten…

      Würde mal warten, nicht das bei Dir ein Fehler aufgetreten ist.

      Deinstalliere und installiere es mal….das neue Update und mit dem 7.99 Euro Angebot wurde erst heute veröffentlicht.

      Vielleicht musst Du auch noch erst das neue Update von Heute installieren.

      Gruß Jörg

  6. Klingt interessant. Aber ich vor einiger Zeit auf Calenders 5 umgestiegen und habe es nie bereut. Bietet alles was ich brauche und ist eine tolle Universal App.

    1. Ich habe fast alle kostenpflichtige und als gut bewertete Kalendern gekauft und es kommt immer darauf an, was man machen will und wie wichtig einem die Einstellmöglichkeiten ist.

      Für mich bietet zur Zeit Pocket Informant die besten möglichkeiten für meine Bedürfnisse, aber ich teste gerne noch zusätzlich andere…deswegen habe ich mir das neue Mical auch gekauft.

      Gruß Jörg

    1. Seit dem „Gratismodell“ Version 3.50 (Ende Januar 2014), lassen sich die Premiumversion bzw. Profunktionen nur über InApp-Kauf freischalten und am günstigsten sind die 7,99€.

      Davor war die Premiumversion im Mai 2013 für einen Tag zu 4,49€ erhältlich, das war der niedrigste – mir bekannte – Preis jemals.

  7. Sodele, nach heutigem Test von Pocket Informant hat Fantastical 2 (iPhone) und Calengoo (iPad) ausgedient. Wollte eigentlich auf Fantastical 2 komplett umsteigen. Leider kommt aber kein Update fürs iPad. So hab ich mich nun für Pocket Informant endgültig entschieden. Pocket Informant macht einen sehr guten Eindruck. Auch war für mich sehr wichtig nicht auch noch für Aufgaben eine extra App zu haben. Danke für den heutigen Beitrag!!!

  8. MiCal sieht zwar hübsch aus, aber ist noch fehlerhaft ohne Ende. Editiert mal einen Termin im Dashboard und verschiebt ihn auf einen anderen Tag: das Dashobard aktualisiert sich nicht. Ändert man den Zyklus z.B. auf „zweiwöchentlich“ crashed es. Im Badge werden nicht die fälligen Aufgaben angezeigt. Gibt noch viele verbesserungsbedürftige Punkte. Vielleicht wird die App in einer zukünftigen Version interessanter. Bis dahin bleib ich bei Fantastical 2.

  9. War bisher miCal-Nutzer und überlege nun, ob ich die iOS7-Variante kaufe oder umsteige.
    Für mich ist die Monatsabsicht wichtig. Ich mag diese „Punkteverteilung“ nicht.
    Wie sieht das bei Pocket Informant und Fantastical aus? Kann mir einer der Nutzer weiterhelfen?

    1. Bei Fantastical gibt es keine Monatsübersicht (nur das Monatskalenderblatt mit den Tagen und ob es Termine gibt). Unterhalb des Kalenderblatts findet man alle folgenden Termine ab dem ausgewählten Tag. Neben der Monatsübersicht gibt’s noch eine Wochenübersicht, die genauso funktioniert. Mehr Ansichten gibt es nicht.

    2. Bei Pocket Informant gibt es eine Monatsübersicht. Sieht ähnlich aus, wie die vom alten MiCal. Ich finde sie bei PI aber deutlich übersichtlicher.
      Ich bleibe auch bei PI und kaufe mir die neue MiCal Version erstmal nicht. Bin soweit voll und ganz zufrieden!

  10. Hi

    Habe mir soeben PI gekauft und habe mein erstes Problem.
    Ich will meine Notizen auch gerne mit PI verwalten, geht aber leider nicht.
    In den Einstellungen unter Standartsynchronisationskonto habe ich keine Auswahl!
    Kann mir jemand helfen?

  11. Wenn ich das richtig sehe dann hat Mel heute Geburtstag. Da wünsche ich mal alles Gute, Gesundheit und eine große Torte von den Jungs! Happy Birthday Mel!

  12. Sagt mal gibts eigentlich auch einen Kalender der alte Termine speichert, so dass man z. B. auch mal ein Jahr zurück blättern kann und nachschauen kann was z. B. am 23.September 2011 für ein Termin war? Bei mir geht das nie. Bin für alle Ratschäge offen? DANKE

    1. Das geht mit dem Google-Kalender. Habe es vor kurzem meinen ESt-Erklärung für alle Termine in 2012 ausprobiert. Sowohl Anzeige als auch Listenausdruck war problemlos möglich.

  13. Wichtig wenn eine Syn mit Exchange gewünscht ist.
    Nur mit dem Informanten sind vernünftige Einladungen anderer Personen und die Überwachung möglich.
    Die Jungs haben schon im seligen Windows mobile 6 super mitgemischt und diese Erfahrungen sinnvoll eingebracht.

    1. Dafür brauchst du keine spezielle App. Ich nutze auf dem Mac den normalen Kalender und fantastical weil es sich in der Systemeinstellungen einnistet, auf dem iPhone miCal und auf dem iPad auch den Standard Kalender.
      Alles synchron über einen caldav und einen Account bei posteo.de weil meine Frau die Kalender auf einem Androiden hat.

  14. So und nun testet bitte noch Calengoo, denn dieser Kalender hat definitiv eine Erwähnung verdient. Ich bin mir sicher das er Euch gefallen wird.

    1. Nutze Calengoo seit längerem auf dem iPad und bin damit zufrieden. Vor zwei Wochen habe ich es auch auf dem iPhone 5 installiert und seitdem sind jetzt 3mal Termine, die ich dort eingetragen hatte, später verschwunden. Irgendeine Idee, an was das liegen könnte?

  15. Hi, ich nutze den PI, habe aber eine Frage.
    Ich habe mehrere Tags angelegt (Privat, Kundentermine etc.)
    Wie wähle ich diese denn beim anlegen eines Termines aus?? Finde leider nicht den passenden Button

    Danke für die Hilfe

  16. Kann mir jemand sagen, wie man auf die 7,99€ kommt? Bei mir soll es 13,99€ kosten, dabei hatte ich mich erst schweren Herzens an die 8 € gewöhnt…

      1. Habe es mir jetzt für die 14,-€ geladen und bereue nichts. Schneller als mit den Terminvorlagen kann man keine Termine eingeben. Einmal angelegt, kann man wiederkehrende Termine einfach aufrufen und schnell nur noch entsprechend anpassen.
        Perfekt für Schichtdienst, Trainings, Besprechungen oder was auch immer, die einfach nur zu unterschiedlichen Zeiten beginnen.
        Jetzt suche ich so eine App nur noch für den Mac

  17. Ich habe die aktuelle kostenlose Version installiert, kann aber nicht für 7,99€ updaten. Ist für mich absolutes Maximum. Wo komme ich zu den 7,99€? Danke!

  18. Ich nutze Pocket Informant bereits seit mehr als zehn Jahren, zuerst auf einem Samsung-Windows-Smartphone und bin dann auf Blackberry umgestiegen. Auch hier funktioniert es hervorragend. Nun möchte ich auf iPhone umsteigen und stehe vor dem Problem der Datenmigration. Ich habe Datensicherung bisher immer über den Mac auf einer externen Festplatte gemacht. Klappt das dann mit dem iPhone via iTunes immer noch so, oder wird man in die Cloud gezwungen? Ich möchte solche Daten ausschließlich lokal speichern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de