Primordia: Androide Horatio sucht in einer Roboterwelt nach Antworten seines Lebens

Mit Primordia ist ein neues Premium-Abenteuer im deutschen App Store erschienen.

Primordia 1

Primordia (App Store-Link) ist frisch im deutschen App Store veröffentlicht worden und lässt sich dort zum Preis von 4,99 Euro auf iPhones und iPads herunterladen. Die Anwendung benötigt zur Nutzung neben iOS 6.0 auch 1,54 GB an freiem Speicherplatz. Bedenken sollte man, dass für die Installation des Titels meist doppelt so viel Speicher gefordert wird. Eine deutsche Lokalisierung besteht für Primordia bisher noch nicht.


Eines muss gleich vorweg genommen werden: Auch wenn die Grafiken des Spiels auf den Screenshots im App Store nach hochauflösenden Umgebungen aussehen, handelt es sich laut Aussagen der Publisher von Wadjet Eye Games um eine Portierung eines älteren Titels der Wormwood Studios, der bereits im Dezember 2012 für Windows, OS X und Linux erschienen ist. Man bekommt es hier, wie auch schon in der 2012er Version, mit verpixelten Grafiken zu tun, was aber dem großartigen Game-Design keinen Abbruch tut. 

Das Setting des Spiels ist bereits nach wenigen Sekunden klar: Man befindet sich in einer post-apokalyptischen Welt, die von Robotern beherrscht wird, und in der die Menschheit aufgehört hat zu existieren. Der Spieler begleitet Horatio Nullbuilt (übrigens gesprochen von „Bastion“-Erzähler Logan Cunningham) und sein sarkastisches Helferlein Crispin Horatiobuilt auf ihrer erzwungenen Reise zu Metropolis, der Stadt von Glas und Licht, um ihren gestohlenen Kraftkern wieder zu erlangen. „Was sie dort entdecken, verändert ihre Wahrnehmung der Welt und ihrem dortigen Platz, in guter oder schlechter Hinsicht“, so heißt es in der Beschreibung des Spiels.

Point-and-Click-Game mit herausragenden Bewertungen

Primordia 2

Als klassisches Point-and-Click-Abenteuer navigiert man Horatio und seinen Freund Crispin durch die düsteren, aber faszinierenden Fantasiewelten, kann Gegenstände ansehen und anfassen, und muss zwischendurch verschiedene Rätsel samt mehrerer Lösungsmöglichkeiten bewältigen – um am Ende einem mysteriösen Gegner gegenüber zu stehen. Ausgehend von der Art und Weise, wie der Spieler die Puzzles löst und welche Entscheidungen er trifft, wird auch eines der vielen möglichen Enden des Spiels bestimmt.

Zugegeben, die Pixel-Art-Grafiken von Primordia sind sicherlich nicht jedermanns Sache – nichts desto trotz hat das Spiel seit seinem erstmaligen Erscheinen im Jahr 2012 von vielenPlattformen ausgesprochen gute Bewertungen eingeheimst. Metacritic beispielsweise vergab 8,9 von 10 Punkten, GOG.com 4,7 von 5 Punkten, und auch die positiven Rezensionen bei Steam sind mit 98 Prozent überwältigend hoch. Die Windows-Variante von Primordia ist gegenwärtig bei Steam für 9,99 Euro zu haben.

‎Primordia
‎Primordia
Entwickler: Wadjet Eye Games LLC
Preis: 5,49 €

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de