Rainbow Infinity: Fesselndes Highscore-Spiel aus deutscher Entwicklung ohne In-App-Käufe

Wir freuen uns Woche für Woche über spannende Neuerscheinungen im App Store. Rainbow Infinity hat uns bereits nach wenigen Minuten an das iPhone fesseln können.

Rainbow Infinity

Der Name David Simon hat uns bisher rein gar nichts gesagt. Der Entwickler aus Dormagen hat mit Color Rush Ninja bereits vor einiger Zeit ein Spiel in den App Store gebracht, das mit seinen viereinhalb Sternen gar nicht so schlecht bewertet ist. Nun hat David die nächste Anwendung veröffentlicht, auf die wir direkt einen Blick geworfen haben: Rainbow Infinity (App Store-Link) kostet nur 99 Cent, verzichtet auf In-App-Käufe und sorgt für Frust und Spaß zugleich.

Die Idee des Spiels ist schnell erklärt: In Rainbow Infinity fallen kleine Kugeln vom Himmel, die man im richtigen Moment mit den Elementen des Regenbogens am unteren Bildschirmrand treffen muss. Allerdings muss man genau im richtigen Moment auf die Farben tippen: Drückt man zu früh, verfehlt man die Kugel. Drückt man zu spät, zerplatzt sie auf dem Regenbogen.

Rainbow Infinity sorgt für Frust & Lust zugleich

Während Rainbow Infinity langsam aber sicher immer schneller und damit auch anspruchsvoller wird, wartet bereits nach wenigen Sekunden die nächste Herausforderung auf den Spieler. Von oben fallen plötzlich auch Pfeile hinab, die man erst treffen darf, nachdem sie den Regenbogen berührt haben. Dann gibt es aber gleich die doppelte Punktzahl und es ist auch nicht schlimm, mal einen Pfeil zu verpassen.

Rainbow Infinity 2

Für Rainbow Infinity braucht man definitiv Übung. Während ich in den ersten Runden gerade einmal 50 bis 60 Punkt erzielte und auch mal bei 20 Punkten scheiterte, lief es danach immer besser. Mittlerweile liegt mein Highscore bei immer noch ausbaufähigen 163 Punkten. So habe ich aber immerhin genug Pokale sammeln können, um den zweiten von insgesamt drei Spielmodi freizuschalten. Im Modus „Hard“ kommt ein neues Element dazu, das kurz vor dem Aufprall noch die Spalte wechselt.

Spaß macht Rainbow Infinity auf jeden Fall, wenn man kein Problem mit dem hohen Schwierigkeitsgrad hat. Ich hätte mein iPhone am liebsten mehrfach in die Ecke gefeuert, habe es dann aber immer wieder ein weiteres Mal versucht. Falls ihr Spiele dieser Art mögt, sind die 99 Cent für Rainbow Infinity auf jeden Fall gut angelegtes Geld.

Rainbow Infinity
Rainbow Infinity
Entwickler: derpArts
Preis: Kostenlos+

Kommentare 1 Antwort

  1. Hallo, der Entwickler hier!
    Vielen Dank für den Review, freut mich dass das Spiel gefallen hat!
    Ich musste für ein paar Tage Port-Arbeit pausieren, aber grundsätzlich arbeite ich bereits an einem Update mit zusätzlichen alternativen Modi.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2018 appgefahren.de