RegenVorschau Pro: Mit dieser zuverlässigen Regenradar-App seid ihr für Gewitter gerüstet

Mit der kürzlich von uns vorgestellten App Rain Today waren viele User im Alltag unzufrieden. Ich nutze seit längerem eine Alternative, die sich als sehr zuverlässig erwiesen hat: RegenVorschau Pro.

RegenVorschau Pro

Auch in den Kommentaren zu unserem Rain Today-Artikel wurde RegenVorschau Pro (App Store-Link) als Alternative vorgeschlagen, wenn es um präzise Voraussagen von Regenschauern und Gewittern geht. Das sehen wohl auch viele Nutzer aus dem App Store gleichermaßen: Die für für 2,29 Euro erhältliche Universal-App kommt derzeit bei über 100 Bewertungen auf volle fünf Sterne und wird in den Top 40 der Wetter-Apps gelistet. Der Download ist nur etwa 17 MB groß und erfordert iOS 9.0 oder neuer auf dem Gerät, alle Inhalte können in deutscher Sprache genutzt werden.

„RegenVorschau bietet eine kurzfristige Vorhersage der Niederschlagsentwicklung für beliebige Standorte in Deutschland basierend auf Radarmessungen“ – so beschreibt der Entwickler Christian Huebner seine Anwendung im App Store. Bevor man entsprechende Auswertungen angezeigt bekommt, müssen aber zunächst Orte in Deutschland mittels Markierungen auf einer Karte eingerichtet werden, die dann vom User beliebig benannt werden können. Neben Ortsnamen sind so auch Bezeichnungen wie „Zuhause“, „Büro“ oder ähnliches möglich. Am oberen Bildschirmrand lässt sich im Anschluss zwischen den eingerichteten Orten wechseln.

iPhone X-Anpassung mit dem letzten Update

Nach der Ortsauswahl stehen dem Nutzer von RegenVorschau Pro drei Ansichten zur Verfügung, mit der sich eine kurzfristige Vorhersage hinsichtlich der Regenwahrscheinlichkeit, der Regenintensität und einer Radarübersicht auf einer Karte treffen lässt. Wer also am Nachmittag vorhat, eine kleine Tour mit dem Rad zu unternehmen, aber unsicher ist, ob es in den nächsten beiden Stunden regnen wird, und wie stark, kann einen Blick in die App werfen. 

Mit dem letzten Update auf Version 2.3 von RegenVorschau Pro hat der Entwickler auch eine Anpassung an das iPhone X vorgenommen sowie eine Möglichkeit auf der Radarkarte integriert, das Wetter zu melden. So sollen in Zukunft noch zuverlässigere Vorhersagen möglich sein. Auch wenn das Layout der App nüchtern gehalten ist, haben mich die Infos von RegenVorschau Pro noch nicht enttäuscht. Zusammen mit Warnmeldungen der DWD WarnWetter-App (App Store-Link) sollte man daher für die bald anstehenden Gewitter und Unwetter gut gerüstet sein.

Kommentare 14 Antworten

  1. Ich nutze ebenfalls WarnWetter vom DWD was in meiner Region mit seltenen Ausnahmen sehr gut funktioniert.

    Dennoch möchte ich der Redaktion Lob aussprechen!
    Ich finde es sehr gut, dass ihr euch App-Empfehlungen euerer Nutzer innerhalb der Kommentare zu Herzen nehmt und diese prüft und ggf. auch vorstellt.
    Dafür einen Daumen hoch ??

  2. Ich nutze die App schon seit einigen Jahren. Hatte so ziemlich jede WetterApp und nutze noch verschiedene. Unter anderem WeatherPro (mit Premium) und die App vom DWD. Sind alle gut und haben vor und Nachteile. Wenn es aber darum Regen vorher zu sagen, finde ich diese App am schnellsten und es wird nicht mit Animationen vom wesentlichen abgelenkt. Außerdem sieht man auf der Karte auch sehr schön wie es in den nächsten Stunden aussieht.

  3. Wenn Apple bald aufhört Provisionen für verlinkte Verkäufe von Apps zu zahlen, dann wird Appgefahren es sich sehr genau überlegen jede angebrühtete App hier anzubieten. Man gibt ja die Hoffnung nicht auf, dass es mal wieder mehr Qualität statt Quantität gibt. Bei euch ist es mittlerweile langweiliger als der 14 tägige Lidl-Prospekt.

    1. So einen Dünnpfiff lese ich eigentlich nur auf Facebook… Wenn man keine Ahnung hat und die App nicht einmal zu kennen scheint, dann sollte man sich dazu auch nicht äußern. Ich selbst benutze die App seit ca. 3 Jahren und auch ich habe unzählige Schnike-Grafik-Wetter- und Regen-App auf dem Handy. Keine davon ist auch nur annähernd so gut. Und ehrlich gesagt ist es mir wichtiger trocken nach Hause zu kommen als für 5s auf eine schicke Grafik zu starren, die am Ende nicht stimmte.

  4. Ich nutze RegenVorschau Pro auch gerne und finde es schon schade, dass es nur Deutschland abdeckt.
    Alternativ finde ich gerade fürs Ausland (Weltweit) die App RainViewer Wetterradar super…
    Für Europa hat Windy nach dem letzten Update auch einen Wetterradar, funktioniert auch sehr gut…

  5. Nuja, was Wettermodelle betrifft, liegt Kachelmann an erster Stelle. Leider bescheidene App mit Abo. Aber über Safari und die Webseite geht’s auch.

  6. Warum benutz ihr die Pro-Version? Die gibt es doch ebenso umsonst? Was ist denn in der Pro-Version anders? Das hätte der Autor mal ausarbeiten sollen.

    1. Das verstehe ich auch nicht. Hatte lange die kostenlose Version, jetzt Pro gekauft. Erkenne keinen Unterschied. Da aber die App für mich die beste ist, habe ich dem Entwickler einen bescheidenen Betrag zukommen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de