rlaxx TV: Werbefinanzierter linearer Sender ab sofort fürs Apple TV verfügbar

Nutzbar in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Der norddeutsche Streaming-Dienst rlaxx TV aus Kiel ist ab sofort auch mit einer eigenen App für Apples eigene Set Top-Box, dem Apple TV, in Deutschland, Österreich und der Schweiz vertreten. Eine iOS- oder iPadOS-Anwendung wird bisher noch nicht angeboten, wer durch die Inhalte es Anbieters stöbern will, ist daher vorerst zwingend auf das Apple TV angewiesen. Zum Jahresstart war rlaxx TV auch für Amazons Fire TV-Geräte erschienen.

Die Anwendung von rlaxx TV (tvOS Store-Link) kann kostenlos im tvOS Store heruntergeladen werden und benötigt danach auf dem Apple TV etwa 23 MB an freiem Speicherplatz. Aufgrund der werbefinanzierten Inhalte werden keine In-App-Käufe oder kostenpflichtige Abonnements angeboten.


rlaxx TV sieht sich als Provider von linearen Kanälen und verfügt im eigenen Katalog über Genres wie Sport, Musik, Film, Lifestyle, Abenteuer und Kinderunterhaltung. Zu den Partnern des Streamingdienstes gehören weltweite Rechteinhaber aus Europa, Nord- und Lateinamerika, Afrika und Asien, zudem gibt es Angebote von Spiegel TV, Nitro Circus, World Poker Tour, Vevo Pop, Netzkino und weiteres.

Wir haben rlaxx TV bisher noch nicht auf unseren Apple TVs ausprobiert und können daher bisher noch keine Angaben zur Intensität der Werbung in der App machen. Ein kleines Video bei YouTube bringt euch den Video-Streamingdienst abschließend näher – dort sprechen die Macher von rlaxx TV über ihr neues Angebot. Auch auf der Website von rlaxx TV gibt es weitere Infos.

‎rlaxx TV
‎rlaxx TV
Entwickler: rlaxx TV GmbH
Preis: Kostenlos

Anzeige

Kommentare 8 Antworten

  1. Für einen deutschen Sender ein englischer Titel. Hauptsache, die Nachrichten servieren den von ARD/ZDF vorgetragenen Einheitsbrei, damit die Masse der „hier schon länger Lebenden“ nicht in ihren Tagträumen vom besten Deutschland, das wir je hatten, gestört wird.

  2. @Wehrdienstgeleisteter: Na den Einheitsbrei hast du doch bestimmt beim Wehrdienst bereits erhalten. Ich bedanke mich nicht bei dir, da ich es unmenschlich erachte, Töten zu erlernen bzw. es Menschen weiter zu vermitteln. Und auch das Argument des Schutzes von Leib und Leben ist Blödsinn. Was sollen Soldaten gegen eine atomaren Krieg entgegen zu setzen?
    Zum Thema Name in Englisch: rlaxx TV klingt doch besser als EntspannungsTV

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de