Skullgirls: Apples neues Lieblingsspiel der Woche ist ein handgezeichnetes 2D-Kampf-RPG

In den Empfehlungen Apples in dieser Woche findet sich im Spiele-Bereich auch der Titel Skullgirls.

Skullgirls 1

Skullgirls (App Store-Link) steht seit einiger Zeit im deutschen App Store zum kostenlosen Download bereit und benötigt zur Einrichtung auf iPhone oder iPad mindestens iOS 8.0 oder neuer sowie 228 MB an freiem Speicherplatz auf dem Gerät. Die Anwendung finanziert sich über In-App-Käufe und lässt sich entgegen der Information im App Store auch in deutscher Sprache spielen.

„Skullgirls ist ein 2D-Kampf-RPG voller einzigartiger, schillernder Charaktere zum Sammeln, Verbessern und Anpassen“, so die Umschreibung der Entwickler von LINE, die vor allem für den bekannten Messenger im App Store bekannt sind. „Tausende Frames handgemalter 2D-Animationen machen dieses Spiel zu einem der schönsten, die es je auf mobilen Plattformen gab.“

Am ehesten lässt sich Skullgirls als „Tekken in Comic-Grafik“ beschreiben: Handgezeichnete 2D-Umgebungen und Charaktere, ein stilvoller Swing-Soundtrack und ein Design im Stil der 1920er Jahre sorgen bereits gleich beim Einstieg für ein erstes Aha-Erlebnis. In einem kurzen Tutorial wird in Skullgirls der Einstieg erleichtert. Sowohl Anfänger als auch fortgeschrittene Kämpfer sollen dank Kampfassistenten und taktischen Manövern mit Combos und Jonglagen auf ihre Kosten kommen.

Verschiedene Spielmodi sorgen für Langzeitspaß

Skullgirls 2

Das Gameplay basiert auf klassischen Eins-gegen-Eins-Kämpfen, in denen man mittels Fingertipps und Wischgesten auf dem Screen Attacken oder Blocks ausführt. Im Verlauf des Spiels können weitere Charaktere hinzugewonnen werden, die sich dem eigenen Stil anpassen lassen und jeweils über Spezialfähigkeiten und -angriffe verfügen. Bis zu drei Figuren können in einem Kampf abwechselnd eingesetzt werden, um so für alle Eventualitäten gerüstet zu sein.

Gespielt werden kann Skullgirls dabei nicht nur in einem Story-Modus, in dem es heißt, ein Skullgirl zu stellen, ehe es die Stadt New Meridian vernichtet, sondern auch in Wettkämpfen gegen andere Spieler, Tagesereignissen mit charakterspezifischen Events und einem Trainings-Modus, in dem die eigenen Fähigkeiten und Techniken verfeinert werden können. In einem eigenen Bereich im Hauptmenü lassen sich die bereits erworbenen Kämpfer sammeln und verwalten – laut Angaben der Macher gibt es „dutzende von Charakteren, die du deinem persönlichen Spielstil anpassen kannst“.

Das Spiel finanziert sich unter anderem über verschiedene In-App-Käufe zum Einkauf der In-Game-Währung Theonite. Bei meinen ersten Versuchen mit Skullgirls kam ich noch problemlos ohne diese Zukäufe aus, und auch die Rezensenten im App Store zeigen sich bisher begeistert und vergeben im Schnitt volle fünf Sterne für das Kampfspiel. Die englischsprachige iOS-Gaming-Plattform TouchArcade listet Skullgirls sogar derzeit als „Spiel der Woche“. Für abschließende Eindrücke haben wir euch noch den Launch-Trailer bei YouTube eingebunden.

Kommentare 2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de