Sonos S18: Neues Lautsprecher-Modell zeigt sich in Dokumenten

Mögliche Erweiterung für die Sonos Playbar?

Die vergangenen Wochen haben uns einmal mehr gezeigt: Das Multiroom-System von Sonos ist bei euch mehr als beliebt. Zahlreiche von euch haben bei den diversen Angeboten rund um Weihnachten zugeschlagen und sich mit einem oder mehreren neuen Lautsprechern versorgt. Möglicherweise kommt bald noch ein neues Modell dazu.

Wie Dokumente der Zulassungsbehörde FCC zeigen, plant Sonos anscheinend ein neues Modell auf den Markt zu bringen, das zunächst als Sonos S18 bezeichnet wird. Bilder oder genauere technische Daten gibt es noch nicht, trotzdem wird bereits viel über den möglichen Neuankömmling diskutiert.


So lassen Angaben in den Dokumenten vermuten, dass es sich um eine Erweiterung für bestehende Produkte wie die Sonos Playbar handeln könnte. Laut den Dokumenten ist die Playbar als „Master Device“ anzusehen, während der S18 selbst als „Wireless Smart Speaker“ bezeichnet wird.

Vorstellen könnte ich mir eine abgespeckte Variante des Sonos One oder Sonos Play:1. Dieser könnte als Satellit für bestehende Produkte wie eben die Playbar, aber auch die Playbase oder die Beam zum Einsatz kommen, um Surround-Sound zu ermöglichen. Gleichzeitig könnte Sonos diese Erweiterungen zu einem günstigeren Preis anbieten.

Anzeige

Kommentare 8 Antworten

  1. Als Rearspeaker wäre klasse. Habe die Woche mal 2 Play:1 in die Beam eingebunden und es klingt schon geil, aber die Play:1 finde ich zu überdimensioniert und nun fehlen sie mir im rest der Wohnung. Dort ein Doppelpack für 100-150€ würde perfekt sein. Von mir aus auch nur 1x Strom und ein Kabel zwischen beiden Rear Speakern, um den Preis niedrig zu halten.

  2. Outdoor geht gut. Habe 4 Play 1 seit 3,5 Jahren im Garten unter nem kleinen Vorsprung. Sind zwar gegen direkten Regen von Oben geschützt, aber nicht gegen Spritzwasser. Fazit: Alles super.

      1. In den FCC-Unterlagen wurden die Lautsprecher in Verbindung mit Sonos Playbar getestet. Werden dort als „Master Device“ geführt. Ob noch weitere unterstützt werden ist nicht ersichtlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de